Menü
Mac & i

iCloud: Notfunktionen ohne "zweiten Faktor" verfügbar

Nutzer von Apples Zwei-Faktor-Authentifizierung können jetzt auf bestimmte iCloud.com-Funktionen zugreifen, ohne ein verifiziertes Gerät zu benötigen – etwa nach dem Diebstahl oder Verlust des iPhones.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 12 Beiträge
iCloud.com Zwei-Faktor-Authentifizierung

Drei Funktionen sollen im Verlustfall weiterhelfen ohne den Bestätigungscode zu benötigen.

Anzeige
Apple iPhone 6s 16GB grau
Apple iPhone 6s 16GB grau ab € 629,–

Apple hat eine neue Funktion auf iCloud.com integriert, die sich an Nutzer der Zwei-Faktor-Authentifzierung beziehungsweise der älteren zweistufigen Bestätigung richten: Auch ohne den zweiten Faktor – also ohne verifiziertes Gerät oder Zugriff auf eine überprüfte Telefonnummer – ist es nun nämlich möglich, den Dienst "Mein iPhone suchen" aufzrufen, eine Apple Watch als abhanden zu markieren und die Geräteverknüpfung mit dem Bezahldienst Apple Pay zu lösen.

Hilfreich ist dies, falls das verifizierte Gerät, das als zweiter Faktor dient, geklaut wurde oder gerade anderweitig abhanden gekommen ist: Nutzer die keine weiteren verifizierten Geräte besitzen, können dann nämlich immerhin noch eine Ortung des iPhones durchführen und es aus der Ferne löschen.

Dies gilt auch für die anderen genannten Funktionen – ein derartiger Zugriff war ohne Bestätigungscode bislang nicht möglich. Alle anderen Bereiche von iCloud.com bleiben abgeschottet, bis der an ein verifiziertes Gerät zugestellte vier- oder sechsstellige Code eingegeben wird.

Die neue Funktion versetzt allerdings auch einen Angreifer mit Kenntnis von Apple-ID-Benutzernamen und Passwort nun in die Lage, sämtliche Geräte zu orten und diese etwa auch aus der Ferne zu löschen. Der bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung sonst nötige Bestätigungscode muss dafür nicht eingegeben werden. (lbe)