Menü
Mac & i

iMac: Apple veröffentlicht neues, billigeres Einstiegsmodell

Apple rundet den All-in-One-Mac nach unten ab: Ein neues 21,5-Zoll-Modell mit abgespeckten Komponenten soll durch einen niedrigeren Preis locken.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 420 Beiträge
Anzeige
Apple iMac 21.5" (Core i5-4260U, 8GB RAM, 500GB HDD, HD Graphics)
Apple iMac 21.5" (Core i5-4260U, 8GB RAM, 500GB HDD, HD Graphics) ab € 1199,95

Der iMac hat ein neues Einstiegsmodell erhalten: Apple führt jetzt einen 21,5"-iMac ein, der im Unterschied zu den anderen Varianten auf einen Dual-Core- statt Quad-Core-Prozessor setzt.

Der neue Einstiegs-iMac neben dem (unveränderten) bisherigen Einstiegsmodell

Zum Einsatz kommt Intels mit 1,4 GHz getakteter Core i5 mit HD-Grafik 5000. Statt einer 1-TByte-Platte steckt im neuen Einstiegs-iMac eine Festplatte mit 500 GByte (5400 rpm). 1-TByte-FusionDrive oder 256-GByte-SSD sind gegen einen Aufpreis von 250 Euro erhältlich.

Ebenso wie bei allen anderen iMacs verbaut Apple bei dem neuen Modell ab Werk 8 GByte Arbeitsspeicher – dieser ist offenbar fest integriert und lässt sich damit nicht erweitern, auch nicht direkt vom Hersteller als Option beim Kauf. Zwei Thunderbolt- und vier USB-3-Anschlüsse sind ebenfalls vorhanden.

Der Preis des neuen 21,5"-iMac liegt bei knapp 1100 Euro – 200 Euro unter dem bisherigen Einstiegsmodell, das mit einem 2,7-GHz-Quad-Core-Prozessor, einer 1-TByte-Festplatte und Intels Iris-Pro-Grafikchip ausgerüstet ist und weiterhin in Apples Programm verbleibt. Bei den anderen iMac-Modellen gibt es keine Neuerungen. Der Neuzugang ist laut Apple Store in ein bis drei Werktagen versandfertig. (lbe)