Menü
Mac & i

iMessages-Beta für Lion

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 14 Beiträge

Apple hat soeben eine Beta-Version von Messages für Lion-Anwender freigegeben. Das neue Programm wird unter OS X 10.8 iChat ersetzen und kann neben den bekannten Instant-Messaging- und Chat-Diensten wie AIM, Jabber oder Google Talk auch Apples iMessages-Dienst nutzen. Nachrichten über letzteren landen dann via Push-Benachrichtigungen auch auf iOS-5-Geräten. Die von den mobilen Geräten bekannte Option, bei fehlender Internetverbindung auf den SMS-Dienst der Mobilfunk-Provieer auszuweichen, fehlt allerdings in der Desktop-Variante.

Apple lädt Lion-Anwender zum Beta-Test von Messages ein.

Wahlweise verschickt das Programm Lesebestätigungen für eingegangene Nachrichten an den Absender. Laut Apple soll die Kommunikation via iMessages grundsätzlich verschlüsselt ablaufen. Nachrichten dürfen Fotos und Videos bis zu einer Größe von maximal 100 MByte transportieren. Videochats baut Messages künftig mit der Hilfe der Facetime-App auf, das funktioniert sowohl im Zusammenspiel mit anderen Macs als auch mit iOS-Geräten.

Die fertige Version von Messages soll laut Apple gleichzeitig mit OS X 10.8 erscheinen. Ob Lion-Anwender diese dann ebenfalls nutzen können, verrät man bislang aber nicht.

Lesen Sie dazu auch:

(mst)