Menü
Mac & i

iOS 10.3: App Store erhält Bewertungssystem für Rezensionen

Apple bringt die aus iTunes bekannten Optionen zur Reaktion auf App-Kritiken auf iPhone und iPad. iOS 10.3 beinhaltet weitere Neuerungen rund um die wichtigen App-Bewertungen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Anzeige
Apple iPhone 7 32GB schwarz
Apple iPhone 7 32GB schwarz ab € 379,95

Mit iOS 10.3 ist es erstmals möglich, auf die Kommentare im App Store von iPhone und iPad aus zu reagieren, wie Entwickler mit Zugriff auf die erste Beta berichten: Nutzer können die von anderen hinterlassenen Rezensionen nun durch Gedrückthalten als “Hilfreich” oder “Nicht hilfreich” markieren sowie “Ein Problem melden” – die Funktionen sind aus der Desktop-Version von iTunes bekannt.

Über den Problem-Melde-Button besteht die Option, Apple auf Spam-Bewertungen hinzuweisen, Kommentare zu markieren, die das Thema verfehlt haben und allgemeine "Bedenken" zu melden.

Die überfällige Erweiterungen der Rezensionen im mobilen App Store ist Teil einer größeren Änderung rund um App-Bewertungen: Entwickler können künftig auf die abgegebenen Nutzerkommentare reagieren – eine seit langem geforderte Funktion.

Um gegen nervende und ständig wiederholte Bitten um die Abgabe einer Bewertung in Apps vorzugehen, bietet Apple künftig eine eigene API ein, die die Abgabe von Sternebewertungen direkt in die App einbindet – und höchstens drei Mal pro Jahr angezeigt werden darf. Nutzer können die Bewertungsaufforderungen zudem generell abschalten. Vorerst können Entwickler bestehende Methoden weiterhin einsetzen, Apple dürfte die eigene API langfristig aber zwingend voraussetzen. (lbe)