Menü
Mac & i

iOS 10: "Hey Siri" wird schlauer

Sind mehrere Apple-Geräte im Raum, aktiviert sich die Spracherkennung nur auf einem davon, wie Betatester bemerkten.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Spracherkennung

(Bild: dpa, Sven Hoppe/Symbol)

Wer ein iPhone und ein iPad besitzt, die nebeneinander liegen und Apples "Hey Siri"-Funktion aktiviert haben, mit der sich die Sprachassistentin ohne Geräteberührung aufrufen lässt, kennt das Problem: Spricht man das Kommando, springen plötzlich beide Produkte an. Resultat ist eine für den Nutzer sicher unerwünschte Siri-Kakophonie.

Wie Betatestern von iOS 10 nun aufgefallen ist, reagiert das Feature in Apples nächstem Mobilbetriebssystem künftig schlauer: "Hey Siri" weiß dann, dass nur noch ein Gerät aktiv werden muss. In der Praxis sieht das dann so aus: Ein iPhone mit iOS 10 und ein iPad mit iOS 10 wachen nach dem Befehl zwar kurz auf, doch nur eines wartet dann auf weitere Sprachkommandos. So wird verhindert, dass es zu doppelten Antworten kommt.

Wie in einem Video von 9to5Mac zu sehen ist, reagiert das neue "Hey Siri" zudem sehr schnell: Hier schaltet sich ein iPhone sofort ab, nachdem sich ein iPad aktiviert hat. Allerdings bleibt der Bildschirm eine Zeit lang hell, bevor er sich wieder in den Stromsparmodus verabschiedet. (bsc)