Menü
Mac & i

iOS 10: Nutzeranteil wächst nur noch langsam

Der Anteil der iPhones und iPads, die mit der neuesten Betriebssystemversion unterwegs sind, hat sich im vergangenen Monat nur gering erhöht. Die Verbreitung liegt deutlich niedriger als bei iOS 9.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 18 Beiträge

(Bild: Apple)

Gute zwei Monate nach der Veröffentlichung Mitte September stockt der Umstieg auf iOS 10: In den letzten vier Wochen hat sich der Anteil der iPhones und iPads mit der neuesten Betriebssystemversion nach Apples Zahlen nur noch um drei Prozentpunkte erhöht. Über ein Drittel der Nutzer hat Ende November noch mit iOS 9 oder einer älteren iOS-Version auf den App Store zugegriffen, wie der Hersteller auf der Entwicklerseite mitteilt.

Der Anteil von iOS 10 liegt nun bei 63 Prozent der aktiven Geräte und damit deutlich hinter iOS 9 zum gleichen Zeitpunkt: Anfang Dezember 2015 war der Vorgänger bereits auf sieben unter zehn iPhones und iPads zu finden.

iOS 9 sei auf dem besten Weg, die “am häufigsten heruntergeladene Software-Veröffentlichung in Apples Geschichte” zu werden, teilte das Unternehmen damals mit. Im Jahr 2014 war iOS 8 zu diesem Zeitpunkt auf 60 Prozent der iOS-Geräte angelangt – das Update schreckte viele Nutzer besonders durch den immensen Platzbedarf beim Einspielen ab.

Warum sich iOS 10 nach flottem Start nun nur noch relativ langsam verbreitet, bleibt unklar. Das Update bringt zahlreiche Neuerungen, die von iMessage über die Fotos-App und das Benachrichtigungssystem bis hin zu Siri reichen – und stopft gravierende Sicherheitslücken. Auf iPhone 4s, iPad 2 und iPad 3 läuft das jüngste Betriebssystem nicht mehr.

Mit iOS 10.2 steht das nächste große Update für iOS 10 bereits in den Startlöchern: Neben einer umfassenden Ergänzung und Überarbeitung der Emojis beinhaltet das Update auch eine SOS-Funktion sowie eine TV-App, die die Videos-App ablösen soll – vorerst aber nur in den USA. iOS 10.2 dürfte im Dezember für die Allgemeinheit freigegeben werden, vor kurzem hat Apple die vierte Beta für Entwickler und Public-Beta-Tester veröffentlicht. Einen ausführlichen Praxisartikel zu den teils versteckten neuen Funktionen in iOS 10 lesen Sie in Mac & i-Heft 5/2016. (lbe)