Menü
Mac & i

iOS 10: "Rich Notifications" auch ohne 3D Touch

Apples praktische neue Lockscreen-Benachrichtigungen, mit denen man direkt interagieren kann, werden nicht nur Besitzern von iPhons 6s und 6s Plus vorbehalten sein.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 8 Beiträge

So sehen die "Rich Notifications" auf dem iPhone aus.

(Bild: Apple)

Anzeige
Apple iPhone 6s 16GB grau
Apple iPhone 6s 16GB grau ab € 267,29

Apple hat im Rahmen der ersten Entwicklerbeta von iOS 10 klargestellt, dass die neuen "Rich Notifications" in dem neuen Mobilbetriebssystem nicht nur mit der 3D-Touch-Hardware von iPhone 6s und 6s Plus verwendet werden können. Das meldet MacRumors.

Rich Notifications sind Benachrichtigungen, die auf dem iOS-10-Lockscreen auftauchen. Per festem Druck kann man sich aktuell beispielsweise bei einer iMessage eine Tastatur zum Antworten aufrufen oder sich bei der Benachrichtigung von einer Video-App einen vollständigen Clip aufs Display holen.

In späteren Betas soll das nicht mehr nur mit 3D-Touch-fähigen Geräten funktionieren, stellt Apple nun klar. Zwar heißt es von dem Hersteller, Rich Notifications seien für 3D Touch "optimiert" und sie stünden in iOS 10 Beta 1 nur auf iPhone 6s und 6s Plus zur Verfügung. Doch in späteren Betas soll sich das ändern. "Dann bekommen auch Nutzer mit iPhone-Modellen Zugriff auf die Funktionalität, die keine 3D-Touch-Unterstützung haben."

Derzeit ist noch unklar, wie die Rich Notifications auf Geräten ohne 3D Touch umgesetzt werden. Die Wahrscheinlichkeit ist aber groß, dass Apple schlicht auf einen langen Druck (Long Press) aufs Display setzt. Das ist zwar nicht ganz so bequem und schnell wie mit 3D Touch, aber durchaus praktikabel. (bsc)