Menü

iOS 10: Sticker-App erlaubt iMessage-"Manipulationen"

Mit der neuen Nachrichten-Anwendung in iOS 10 ist es möglich, virtuelle Aufkleber auch über die Inhalte des Kommunikationspartners zu legen. Eine neue App nutzt das aus.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge

"Das hab' ich nicht geschrieben!" - "Hast Du doch!"

(Bild: Hersteller)

Update
Von

Apples neue Nachrichten-App in iOS 10 wurde bekanntlich signifikant ausgebaut: Das Tool bietet zahlreiche neue Möglichkeiten, sich per Chat auszudrücken – und das nicht nur mittels Text. Zu den Topfunktionen gehört das Sticker-Feature: Über den in Nachrichten eingebauten App Store kann man künftig virtuelle Aufkleber nachladen, das Angebot ist bereits riesig.

Wie Nutzer beim Ausprobieren der App vermutlich schnell gemerkt haben, lassen sich diese per Fingergeste in der Größe anpassen, drehen und sogar frei auf dem Chat-Bildschirm platzieren – auch im Bereich der Antworten des Kommunikationspartners. Sie sind zwar wieder löschbar, doch muss dazu ein Untermenü aufgerufen werden.

Die neue App Phoneys nutzt die Tatsache, dass Sticker frei platzierbar sind, nun aus, um eine nachträgliche "Manipulation" von iMessage-Kommunikation zu erlauben: Das 99 Cent teure Programm besteht aus 28 "total einzigartigen" Stickern, die aussehen, als kämen sie von Apple. Nutzer müssen sie nur noch über den Antworten Ihrer Freunde platzieren, was diese – zumindest anfangs – ziemlich verwirren dürfte. Mitgeliefert werden beispielsweise Sätze wie "You're so smart", "You're 100% right" oder "Can I have your autograph?", die sich allesamt über den Inhalt des Kommunikationspartners legen lassen.

Aktuell lassen sich die Phoneys-Sticker nicht verändern, sie sind zudem in englischer Sprache verfasst. Es dürfte aber nicht lange dauern, bis auch ein deutscher Anbieter um die Ecke kommt – das Erstellen von Sticker-Apps ist sehr einfach und bedarf praktisch keiner Programmierkenntnisse. Ob es Apps für die Nachrichten-Anwendung auch möglich ist, den Text von Stickern anzupassen, um sie dynamisch einzufügen, blieb zunächst unklar.

[Update 30.09.16 22:24 Uhr:] Apple hat den Entwickler von Phoneys mittlerweile kontaktiert und ihm mitgeteilt, dass "Prank Apps" nicht erlaubt seien und die aktuelle Form der Sticker zudem Markenrechte des Konzerns verletze. Er hat nun eine Woche Zeit, Phoneys "grundlegend zu verändern", ist sich aber noch nicht sicher, ob er das tun möchte. Die App war zwischenzeitlich auf Platz 1 der beliebtesten kostenpflichtigen sowie umsatzstärksten Messages-Anwendungen in den USA. (bsc)