Menü
Update
Mac & i

iOS 11.3: Bildschirmtausch durch Drittfirmen kann iPhone 8 "bricken"

Nutzerberichten zufolge enthält das aktuelle Apple-Mobilbetriebssystem eine Abfrage, die unautorisierte Ersatzteile erkennen kann. Geräte versagen dann ihren Dienst.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag
iPhone 8

Das iPhone 8 Plus und das iPhone 8.

(Bild: Apple)

Bislang galt das zu Ostern erschienene Update auf iOS 11.3 als für Nutzer weitgehend unproblematisch. Für eine bestimmte Gruppe scheint das jedoch nicht zu gelten: Manche Besitzer des iPhone 8, die ihren Bildschirm bei einem Drittanbieter haben austauschen lassen.

Wie das IT-Blog Motherboard unter Berufung auf betroffene US-User meldet, versagen deren Geräte nach der Aktualisierung ihren Dienst – das Display nimmt keine Touch-Eingaben mehr entgegen, was zu einem "Bricking" führt. Die Problematik erinnert an ähnliche Vorfälle im vergangenen Jahr im Zusammenhang mti ausgetauschten Home-Knöpfen beim iPhone 7. Damals versagten die ebenfalls von externen Reparaturdienstleistern verbauten Komponenten ähnlich plötzlich ihren Dienst.

Beobachter vermuten, dass Apple im iPhone 8 einen Chip verbaut, der für das jeweilige Display angepasst ist. Passen Austauschmodell und Chipinhalt nicht mehr zusammen, werden Touch-Eingaben nicht mehr erlaubt – offenbar (auch) aus Sicherheitsgründen. Diese Abfrage scheint in iOS 11.3 aktiviert oder zumindest verschärft worden zu sein. Mit Original-Apple-Displays tritt das Problem nicht auf.

Von Apple nicht autorisierte Reparaturdienstleister verbauen Komponenten aus verschiedenen Quellen – und diese müssen nicht von Apple und seinen Zulieferern stammen. Gegen ein "Recht auf Reparatur", das auch solchen Anbietern (oder Nutzern selbst) Zugriff auf Originalersatzteile gibt, wehrt sich Apple seit längerem. Zuletzt hatte der Konzern Händlern zumindest Zugriff auf eine für den Displayaustausch notwendige Maschine gegeben, die Austausch-Fingerabdrucksensoren mit iPhones koppeln kann – allerdings gibt es die nur für autorisierte Firmen.

Mancher von Apple nicht zugelassener Reparaturbetrieb hat nach den Berichten nun aufgehört, iPhone-8-Bildschirme auszutauschen, berichtet Motherboard weiter. Ob Apple in iOS 11.4 die Abfrage wieder lockert, ist unbekannt. Bei Apple selbst kostet eine Display-Reparatur für das iPhone 8 außerhalb der Garantie aktuell knapp über 180 Euro, beim iPhone 8 Plus rund 200 Euro.

[Update 10.04.2018 15:05 Uhr] Nach Angabe eines Reparaturdienstleisters kann das iPhone 8 mit iOS 11.3 beim Display-Tausch durch Dritte auch die Fähigkeit verlieren, die Bildschirmhelligkeit automatisch anzupassen. (bsc)