Menü
Mac & i

iOS 11 lagert Apps automatisch in die Cloud aus

Wer sein iPhone oder iPad offline nutzen möchte, muss künftig aufpassen: Werden Programme zwei Wochen nicht genutzt, entschwinden sie in die Cloud. Immerhin lässt sich das abschalten.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 181 Beiträge

Ab in die iCloud.

(Bild: dpa, Armin Weigel/Symbolbild)

Entwickler, die iOS 11 bereits testen können, berichten von einer neuen Funktion, die Apples zufolge Speicherplatz sparen soll: Apps, die vergleichsweise selten verwendet werden, löschen iPhone und iPad künftig automatisch.

Die entsprechende Funktion nennt sich "Unbenutzte Apps auslagern" und scheint von Apple zunächst nicht standardmäßig aktiviert zu werden. Allerdings heißt es im Menüpunkt "iPhone-Speicher" oder "iPad-Speicher" in den Systemeinstellungen, das Feature werde "empfohlen" – inklusive der Angabe des durch das Anschalten einsparbaren Speicherplatzes. Dokumente und Daten der einzelnen App werden laut Apple gleich mitgesichert.

Wie die Kollegen von iPhone-Ticker.de herausgefunden haben, hält sich Apple dabei offenbar an eine Zwei-Wochen-Regel: Das Betriebssystem merkt sich, wann eine Anwendung zuletzt verwendet wurde und streicht sie nach diesem Zeitraum vom Gerät. Unklar ist noch, wann die Funktion konkret einsetzt: Apple schreibt, die Auslagerung erfolge, "wenn nur wenig freier Speicherplatz verfügbar" sei. Dies dürfte allerdings insbesondere bei Besitzern von Geräten mit eher wenig Speicherplatz dauerhaft der Fall sein.

Welche Auswirkungen die Auslagerung auf das eigene iCloud-Konto hat, ist noch nicht ganz klar. Vermutlich belegen nur Dokumente und Daten des Nutzers Speicherplatz in der iCloud, nicht aber die App selbst, die ja aus dem App Store erneut installiert wird.

Apple versucht schon seit längerem, Nutzer zu einer intensiveren Nutzung der iCloud-Dienste zu bewegen. Zuletzt hatte der Konzern die Preise für das 2-TByte-Datenkontingent auf 10 Euro im Monat halbiert. Zudem erlaubt iOS 11 erstmals, den iCloud-Speicherplatz in der Familie miteinander zu teilen. Der Gratisspeicher bei iCloud fällt mit 5 GByte äußerst bescheiden aus. (bsc)