Menü
Update
Mac & i

iOS 12.3 bringt neue TV-App und Support für AirPlay-2-Fernseher

Das Update für iPhone und iPad führt Apples neue TV-App mit abonnierbaren Kanälen ein, integriert AirPlay-2-Fernseher und räumt Fehler aus.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 18 Beiträge

(Bild: dpa, Lino Mirgeler)

Apple hat iOS 12.3 zum Download freigegeben. Das Update lässt sich wie gewohnt direkt auf iPhone und iPad beziehen (über Einstellungen/Allgemein/Softwareupdate) oder per iTunes einspielen. Größte Neuerung ist Apples renovierte TV-App, sie soll als zentrale Anlaufstelle für TV-Serien und Spielfilme dienen und nun bessere Empfehlungen geben.

Apples neue TV-App bietet Abo-Kanäle an und will bessere Empfehlungen geben.

Neu ist die Option in der TV-App, einzelne Fernsehkanäle direkt über die App zu abonnieren. In Deutschland lässt sich etwa der Channel "Starz" zum Preis von 5 Euro pro Monat buchen, die ersten zwei Wochen sind kostenlos. Das Angebot umfasst TV-Serien wie Killing Eve, Counterpart, Castle Rock und Black Sails. Abonnierte Kanäle stehen im Rahmen von Apples Familienfreigabe auch allen anderen Familienmitgliedern zur Verfügung. Welche weiteren Kanäle Apple in Deutschland anbieten will, bleibt vorerst offen.

Die TV-App soll auch auf Smart-TVs bestimmter Hersteller erscheinen und für Amazons Fire-TV-Stick zum Download bereitgestellt werden – erstmals läuft diese also auch auf Nicht-Apple-Hardware. Ab Herbst will der Konzern darüber den hauseigenen Streaming-Dienst Apple TV+ ausliefern.

Neben den neuen Kanälen bietet die TV-App auch Zugriff auf Apples Miet- und Kauf-Spielfilme aus dem iTunes Store und bindet bestimmte Dritt-Anbieter ein, darunter Amazon Prime und Sky Ticket – die Buchung dieser Inhalte erfolgt allerdings in der App des jeweiligen Anbieters. Auch Arte, 7Tv, und TV Now Premium unterstützen Apples TV-App. Netflix ist bei Apples TV-App nicht mit von der Partie.

Apple TV+ (16 Bilder)

Distributor

Apple tritt als Distributor für andere Streaming-Angebote auf, bringt aber auch einen eigenen Streaming-Dienst. Eine neue Apple TV App kommt. Peter Stern, VP für Services, durfte sie vorstellen.

iOS 12.3 unterstützt außerdem AirPlay-2-Fernseher. Entsprechende Modelle (und Software-Updates) haben Samsung, LG, Sony und Vizio für bestimmte Modellreihen in Aussicht gestellt. Das Streamen von Videos auf den zuletzt benutzten externen Bildschirm soll nun mit einem Antippen möglich sein.

Das Update bringt laut Apple zusätzlich Verbesserungen und Fehlerbeseitigungen, so soll unter anderem ein Problem mit dem Abbruch von WLAN-Anrufen ausgeräumt sein – und die in das Kontrollzentrum integrierte TV-Fernbedienung soll zuverlässiger arbeiten. iOS 12.3 dürfte auch eine Reihe von Sicherheitslücken ausräumen, Details dazu liegen derzeit noch nicht vor.

[Update 13.5.2019 19:55 Uhr] Mit tvOS 12.3 und einem Software-Update gibt Apple die neue TV-App auch auf Apple TV 4K, HD und Apple TV 3 frei. Zudem hat Samsung ein Update für alle Smart TVs Baujahr 2019 und bestimmte 2018er-Modelle angekündigt, das neben Apples TV-App auch die angekündigte AirPlay-2-Unterstützung ausliefert.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple iPad mini 5  64GB, Space Gray (MUQW2FD/A)

iPad mini 5

Apple iPhone 8  64GB grau

iPhone 8

Apple iPhone XR  64GB schwarz

iPhone XR

Weitere Angebote für Apple iPad mini 5 64GB, Space Gray (MUQW2FD/A) im Heise‑Preisvergleich

(lbe)