Menü

iOS 12.4 mit iPhone-Migrationsassistent und Fix für Lausch-Lücke

Das wohl letzte größere Update für iOS 12 soll iPhone-Upgrades durch den lokalen Umzug von Daten erleichtern. Das Update stopft auch eine Sicherheitslücke.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 139 Beiträge

Ein iPhone 7 in einem Apple Store. In Deutschland wird das Modell nun mit einem anderen Chip verkauft.

(Bild: dpa, Joel Carrett/AAP/dpa)

Update
Von

Apple hat iOS 12.4 zum Download freigegeben. Das Update für iPhones, iPads und iPod touches lässt sich über die integrierte Software-Aktualisierung beziehen oder per iTunes herunterladen und auf dem angeschlossenen Gerät einspielen.

Das voraussichtlich letzte größere Update für iOS 12.4 ergänzt einen Migrationsassistenten, der den Umzug der eigenen Daten von einem iPhone auf ein anderes iPhone vereinfachen soll. Diese Option taucht beim Einrichten eines neuen iPhones auf, sie erlaubt die drahtlose Übertragung der Daten – anstatt diese etwa über ein iCloud-Backup beziehen zu müssen. Apple bietet bereits einen komfortablen Assistenten, ein neues iPhone mit Apple-ID und iCloud-Account einzurichten, indem man das alte Gerät neben das neue hält. Apps von Drittanbietern und weitere Daten wurden dabei bislang aber nicht übertragen.

Apples Walkie-Talkie-Dienst erlaubt Kommunikation a la Funkgerät.

(Bild: Apple)

Apple verspricht mit dem Update auch Verbesserungen für die Nachrichten- und Magazin-App Apple News, die weiterhin nur in bestimmten Regionen auf dem iPhone und iPad erscheint – bislang aber nicht in Deutschland.

Aus dem Abo-Dienst Apple News+ heruntergeladene Magazine liegen nun in dem Bereich "Meine Magazine" vor, erklärt Apple, sie lassen sich außerdem in einem Durchgang vom Gerät löschen.

iOS 12.4 bringt außerdem ein wichtiges Sicherheits-Update im Zusammenspiel mit der Walkie-Talkie-App der Apple Watch. Über den Dienst war es offenbar möglich, in bestimmten Konstellationen ein iPhone zur Wanze zu machen. Details zu der Sicherheitslücke gibt es bislang nicht, Apple hatte den Walkie-Talkie-Dienst aber sicherheitshalber abgeschaltet – er soll ab iOS 12.4 und dem ebenfalls am Montagabend freigegebenen Apple-Watch-Update (watchOS 5.3) nun wieder für Nutzer verfügbar sein.

Welche weiteren Sicherheitslücken Apple mit iOS 12.4 schließt, ist vorerst noch nicht bekannt. Der Konzern dürfte im weiteren Verlauf des Abends die entsprechenden Support-Dokumente nachreichen.

iOS 12.4 dürfte außerdem Vorbereitungen für Apples Kreditkarte "Apple Card" enthalten, die tief in Wallet-App und System integriert sein soll. Einen konkreten Termin für den US-Start der Karte hat Apple noch nicht mitgeteilt, er soll im Sommer erfolgen. Zu einem späteren Zeitpunkt könnte die Apple Card auch noch Europa erreichen, voraussichtlich aber nicht mehr 2019.

[Update 23.7.2019 12:45 Uhr] Der Migrationsassistent lässt sich nicht nur drahtlos, sondern auch mit einem Kabel nutzen: Um zwei iPhones oder iPads zu verbinden, ist ein Lightning-auf-USB3-Kameraadapter sowie das klassische Lightning-auf-USB-Kabel erforderlich, das jedem iPhone beiliegt, wie Apple in einem Support-Dokument erklärt.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple iPhone 8  64GB grau

iPhone 8

Apple iPhone XR  64GB schwarz

iPhone XR

Apple iPhone XS  64GB grau

iPhone XS

Weitere Angebote für Apple iPhone 8 64GB grau im Heise‑Preisvergleich

(lbe)