Menü
Update
Mac & i

iOS 6.1.3 steht bereit

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 176 Beiträge

Apple hat iOS 6.1.3 für iPhone (ab 3GS), iPad (ab 2. Generation) und iPod touch (ab 4. Generation) freigegeben. Das Update umfasst nach Angabe des Unternehmens Verbesserungen sowie Fehlerkorrekturen – darunter die Beseitigung einer seit über einem Monat öffentlich bekannten Schwachstelle, die das Umgehen der Code-Sperre und den Zugriff auf die Telefon-App ermöglichte. Detailinformationen zu den mit iOS 6.1.3 geschlossenen Sicherheitslücken hatte Apple zum Redaktionsschluss der Meldung noch nicht veröffentlicht, laut Berichten aus der Betaphase beseitigt das Update mindestens eine Lücke, die sich der evasi0n-Jailbreak zunutze machte.

Gut 18 MByte groß ist das iOS-6.1.3-Update auf dem iPhone 5

Laut Apple enthält iOS 6.1.3 auch Verbesserungen beim Kartenmaterial von Japan. Ob die Änderungen über die bereits serverseitig eingespeisten Neuerungen hinausgehen, bleibt unklar. Das Update scheint derzeit nur zur Direktinstallation per WLAN auf dem Gerät und nicht per Mobilfunk bereitzustehen. Auf dem iPhone 5 misst es 18 MByte. iOS 6.1.3 (Build 10B329) zeigte sich in der Mac & i-Redaktion erst schrittweise auf verschiedenen Geräten, möglicherweise steht es noch nicht überall zur Verfügung. Für Apple TV der zweiten und dritten Generation ist das Update unter der Versionsnummer 5.2.1 erhältlich.

[Update 20.03.2012 12:45 Uhr] Apple liefert das Update seit dem späteren gestrigen Abend auch wie gewohnt über iTunes aus. iOS 6.1.3 schließt neben der Code-Sperren-Problematik fünf weitere Sicherheitslücken – vier davon kamen für den evasi0n-Jailbreak zum Einsatz, die fünfte ermöglichte unter Umständen das Ausführen von Schadcode beim Aufruf einer manipulierten Webseite. Apple-TV-Software 5.2.1 beseitigt ebenfalls drei Schwachstellen, die das evad3rs-Team für den Jailbreak heranzog. (lbe)