Menü

iOS 7: Sammelaktion für Jailbreak

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 92 Beiträge
Von

Ein Team aus Aktivisten versucht, ein Preisgeld für einen iOS-7-Jailbreak per Crowdfunding zusammenzubekommen. Auf der Website "Is iOS7 jailbroken yet?" können sich Interessierte beteiligen und in den Topf des sogenannten "Device Freedom Prize" einzahlen. Viel gespendet wurde bislang allerdings noch nicht: Bislang (Donnerstagvormittag) steht die Summe bei 1861 US-Dollar.

Noch ist es nicht soweit mit dem iOS-7-Jailbreak.

Das Geld soll an denjenigen ausgezahlt werden, der als erster einen quelloffenen iOS-7-Jailbreak veröffentlicht. In der Jury sitzen dazu einige Fachleute, darunter der Autor und DMCA-Aktivist Cory Doctorow, der Chef des Apple-Reparaturdienstleisters iFixIt und die "Coding Freedom"-Schreiberin Biella Coleman. Gestartet wurde das Projekt von Chris Maury, einem Aktivisten, der sich für IT-Barrierefreiheit einsetzt.

Wer den Preis ausgezahlt bekommen möchte, hat mehrere Kriterien zu erfüllen. So muss der Jailbreak auf allen von iOS 7 unterstützten iPhone-Modellen laufen (4s, 5, 5c, 5s) und auch unter iOS 7.0.4 funktionieren. Ein Tethering ist verboten, der Einsatz muss auch durch Otto Normalnutzer möglich sein. Der Gewinner erhält zudem nur 90 Prozent des Gesamttopfes. Zehn Prozent werden für Zahlungsdienstleister sowie Spenden an EFF und Public Knowledge vorgehalten. (bsc)