Menü
Mac & i

iOS 8.1: Neue App-Abstürze und alte WLAN-Probleme

Das erste große Update für iOS 8 hat eine Reihe von Fehlern ausgemerzt, Nutzer klagen aber weiterhin über Probleme mit WLAN-Verbindungen. Neu in iOS 8.1 sind zudem gravierende Schwierigkeiten beim Start von Apps mit iCloud-Unterstützung.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 180 Beiträge

Mit iOS 8.1 stoßen Nutzer unter Umständen auf neue Probleme: Apps können beim Öffnen über mehrere Sekunden "hängenbleiben" und stürzen anschließend ab – oder sie frieren bei aktiver Verwendung plötzlich ein und reagieren nicht länger auf Nutzereingabe. Teils hilft ein erneutes Starten der betroffenen App, allerdings kann es auch zu einem weiteren Absturz oder Einfrieren kommen.

iOS 8.1 enthält einen "gravierenden Bug", der Apps mit iCloud-Integration betrifft, erklärt der Entwickler Greg Pierce, dessen App Drafts 4 das Symptom ebenfalls zeigte. Der Fehler entsteht offenbar während Apps direkt nach dem Öffnen Verbindung zu iCloud aufnehmen und überprüfen, ob sich dort Daten ablegen lassen – dabei liefere iCloud in bestimmten Fällen keine Antwort: Die App bleibt dann hängen und wird schließlich vom System zwangsbeendet.

Betroffene Apps bleiben oft beim Startbildschirm hängen – und werden dann nach gewisser Zeit vom System abgeschossen

Das Einfrieren und die Abstürze könne auf jedem iOS-Gerät mit iOS 8.1 auftreten, betont Pierce. Möglicherweise sind nur bestimmte iCloud-Accounts betroffen, die zudem auf iCloud Drive aktualisiert haben. "Nicht jeder stößt auf das Problem, aber es ist weit verbreitet", lautet das Fazit des Drafts-Entwicklers, der inzwischen mit einem Update seiner eigenen App darauf reagiert hat. Den Workaround können Entwickler im Blog Awkward Hare nachlesen.

Pierce bittet Nutzer um Nachsicht bis der Bug von Apple behoben wurde – Dritt-Entwickler seien schließlich nicht Schuld an den Abstürzen. Nach Leserberichten und Erfahrungen der Mac & i-Redaktion haben unter anderem die Apps Documents, Twitterrific und Pixelmator mit dem Fehler zu kämpfen, aber auch Apples eigene Apps wie Pages und Keynote können beim Start in iOS 8.1 hängenbleiben.

Betroffene Nutzer können dem Fehler kaum etwas entgegensetzen, außer die betroffenen Apps solange hartnäckig zu öffnen, bis der Startvorgang klappt. Auch ein Neuaufsetzen des Systems schafft keine Abhilfe, das Entfernen und erneute Einrichten des iCloud-Accounts sorgt höchstens temporär für Besserung.

Während iOS 8.1 Unzulänglichkeiten mit Bluetooth-Verbindungen – unter anderem zu Infotainmentsystemen in Fahrzeugen – weitestgehend ausgemerzt hat, gibt es weiterhin zahlreiche Klagen über unzuverlässige WLAN-Verbindungen: Sie reichen von geringem Datendurchsatz über abbrechenden Kontakt zur Basisstation, mehrfache Passwort-Nachfragen bis hin zum völligen Verlust der WLAN-Funktion. Das Problem ließ sich bislang nicht konkret eingrenzen, oft scheinen bestimmte WLAN-Stationen von Dritt-Herstellern Teil des Problems, es kann aber ebenso im Zusammenspiel mit Apples hauseigenen AirPort-Stationen auftreten.

Betroffenen Nutzern bleibt nicht viel mehr als Basis-Troubleshooting wie der Wechsel in den Flugzeumodus, ein Neustart von Gerät und Basisstation oder das Zurücksetzen der Netzverkverbindungen. Zudem sollte – soweit möglich – die aktuellste Firmware bei der WLAN-Basisstation verwendet werden. Mit iOS 8.1 hat Apple nach eigener Angabe bereits Probleme mit der WLAN-Leistung behoben, "die bei Verbindung mit einigen Basisstationen auftreten konnten" – bleibt zu hoffen, dass der Konzern bald erneut nachbessert. (lbe)