Menü
Mac & i

iOS 8: 1Password demonstriert Integration in Dritt-Apps

Durch die Erweiterungen in iOS 8 kann sich der Passwort-Manager nicht nur in Apples Browser einklinken, sondern erlaubt auch Dritt-Apps die Integration durch eine eigene Extension.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 16 Beiträge
Anzeige
Apple iPhone 5S 16GB schwarz/grau
Apple iPhone 5S 16GB schwarz/grau ab € 229,–

Dritt-Apps können ebenfalls Benutzer-Accounts aus 1Password beziehen – mit iOS 8

1Password hat eine App-Extension veröffentlicht, durch die Dritt-Apps den Zugriff auf die Passwortverwaltung integrieren können – ab iOS 8.

Der Nutzer erhält dadurch die Möglichkeit, seinen in 1Password hinterlegten Benutzer-Account automatisch in der App ausfüllen zu lassen – auf einem iPhone 5s wird dies durch Touch-ID autorisiert. Bislang musste man dafür umständlich in den Passwort-Manager wechseln, diesen entsperren und dann die Benutzerdaten jeweils herauskopieren und in der gewünschten App einfügen.

Die Erweiterung hilft auch beim Anlegen eines neuen Benutzerkontos in einer App, betont der Entwickler – hier kann sie ein ordentliches Passwort vorschlagen und die Angaben gleich in 1Password speichern. Mithilfe der neuen iOS-Erweiterungen ist 1Password außerdem in der Lage, sich in Safari einzuklinken und hinterlegte Benutzernamen und Passwörter an passender Stelle einzutragen.

iOS 8 räumt Apps wie 1Password durch die neuen Erweiterungen erheblich umfangreichere Fähigkeiten ein – allerdings wächst in diesem Fall auch die Konkurrenz durch Apple: Dritt-Apps können künftig erstmals Benutzerkonten direkt aus dem iCloud-Schlüsselbund abfragen, der hauseigenen Passwort-Verwaltung des iPhone-Herstellers.

Alle Details zu den Extensions und weiteren Neuerungen in iOS 8 erfahren Sie in Mac & i Heft 4/2014.

1Password zeigt die neue Funktion

(lbe)