Menü
Mac & i

iOS 8: Berichte über WLAN-Probleme reißen nicht ab

Auch nach Aktualisierung auf iOS 8.0.2 klagen Nutzer über WLAN-Verbindungsabbrüche und Geschwindigkeitseinbußen. Betroffen scheinen dabei insbesondere auch iPhone 6 und iPhone 6 Plus.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 299 Beiträge

Seit Veröffentlichung von iOS 8 berichten Nutzer über Probleme mit WLAN- und anderen Funkverbindungen – dies hat sich mit dem Update auf iOS 8.0.2 nicht geändert. Die geschilderten Symptome reichen von plötzlichen Verbindungsabbrüchen über geringen Datendurchsatz bis hin zum Unvermögen, überhaupt eine WLAN-Verbindung aufzubauen.

Auch Nutzer des iPhone 6 und 6 Plus berichten über Abbrüche der WLAN-Verbindung

(Bild: dpa, Monica Davey)

Dabei hat sich weiterhin keine klare Ursache herausgestellt. Durch unterschiedliche Hard- und Software-Kombinationen von Drittherstellern sind WLAN-Probleme besonders schwierig zu analysieren – sie treten aber auch in Verbindung mit Apples hauseigenen Basisstationen auf aktueller Firmware auf, von Airport Extreme über Time Capsule bis AirPort Express.

Zu den gängigen Troubleshooting-Versuchen zählen das Neustarten der WLAN-Basisstation sowie des iOS-Gerätes, Experimente mit verschiedenen WLAN-Kanälen und Frequenzen und das Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen in iOS, oder das allgemeine Zurücksetzen der Einstellungen – hier ist allerdings Vorsicht geboten, da dabei unter Umständen iCloud-Drive-Dokumente verschwinden können.

Während den Berichten zufolge bislang oft ältere Geräte mit den Verbindungsproblemen zu kämpfen hatten, melden sich inzwischen auch verstärkt iPhone-6-Nutzer – das neue Modell unterstützt erstmals auch 802.11ac.

Allein auf drei iPhone 6 Plus der Mac & i-Redaktion sind plötzlich auftretende Abbrüche der WLAN-Verbindung zu beobachten. In einem Fall, verliert das Gerät nicht nur die Verbindung zum WLAN, sondern kann in diesem Zustand auch keine anderen Wi-Fi-Netze mehr sehen. Dagegen hilft auch der Sprung in den Flugzeugmodus und zurück nicht. Meist wird die Verbindung allerdings nach mehreren Minuten von selbst wieder aufgenommen. Das Problem tritt in diesem Fall sporadisch auf.

Das völlig frische Aufsetzen von betroffenen Geräten (ohne Einspielen eines Backups) scheint ebenfalls kein Garant für eine langfristig funktionierende WLAN-Verbindung zu sein. In Apples Forum berichten manche Nutzer, dass sie ihr iPhone 6 beim Hersteller getauscht haben – das Problem mit dem neuen Modell aber wieder auftrat.

Betroffenen bleibt derzeit nicht viel mehr, als den Apple-Support zu kontaktieren, mit ihrer Basisstation zu experimentieren sowie auf ein weiteres iOS-Update zu hoffen – ob das bereits im Beta-Test steckende iOS 8.1 Abhilfe bringt, ist noch unklar. Wie große der Anteil der Nutzer mit WLAN-Problemen ist, lässt sich unmöglich beziffern. iOS 8 dürfte längst auf einer dreistelligen Millionenzahl an Geräten laufen. (lbe)