Menü

iOS 8: Video zeigt versteckten Split-Screen-Modus

iPad-Nutzer können künftig möglicherweise zwei Apps nebeneinander einsetzen – eine Funktion, die Apple bislang unerwähnt ließ. Die Basis für den Split-Screen-Modus steckt in iOS 8, wie ein Entwickler nun demonstriert hat.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 56 Beiträge
Von

In einem kurzen Video zeigt der Entwickler Steven Troughton-Smith Apples Arbeit an einem Split-Screen-Modus für das iPad. Um die Funktion freizuschalten, musste er den iOS-Simulator anpassen.

Apples Arbeit an einem Split-Screen-Modus ist in iOS 8 bereits zu sehen.

(Bild: Steve T-S )

Für den internen Test benutzt Apple eine Zwei-Finger-Wischgeste, um Apps aus dem üblichen Vollbildmodus heraus zu verkleinern – sie nehmen dann wahlweise 75, 50 oder 25 Prozent des iPad-Bildschirms ein. Derzeit funktioniert dies ausschließlich im Querformat, schreibt Troughton-Smith.

Für die kompakteren Ansichten greift die jeweilige App offenbar auf ihre für das kleinere iPhone-Display gedachte Bedienoberfläche zurück. Auf welche Weise der Nutzer die zweite App wählt, die parallel dargestellt wird und welche Interaktionsmöglichkeiten zwischen den Apps bestehen, zeigt das Video nicht.

Die Basis für den Split-Screen-Modus im iPad-Simulator

Ob Apple die spezifische Zwei-Finger-Geste zur Bedienung beibehält und die Funktion überhaupt in einer der nächsten iOS-Versionen unterbringt, bleibt unklar – der iPad-Hersteller hat den Split-Screen-Modus bei der Vorstellung von iOS 8 nicht erwähnt. Allerdings könnte der Konzern die Funktion auch gemeinsam mit einem neuen iPad im Herbst präsentieren oder für eine spätere iOS-Version einplanen. (lbe)