Menü

iOS 9: Kostenloses Update kommt am 16. September

Mitte September will Apple die finale Fassung von iOS 9 zum Download freigeben. Das Update ist auch für ältere Geräte erhältlich.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 85 Beiträge

(Bild: Apple)

Update
Von
Anzeige
Apple iPad Pro 32GB silber
Apple iPad Pro 32GB silber ab € 891,51

iOS 9 erscheint am Mittwoch, den 16. September. Dies hat Apple auf einer Veranstaltung in San Francisco am Mittwochabend in Aussicht gestellt (siehe auch Mac & i-Live-Ticker). Das kostenlose Update, das parallel zu watchOS 2 erscheint, läuft auf allen Geräten, die bereits den Vorgänger iOS 8 unterstützen, dies schließt auch vier Jahre alte Modelle wie das iPad 2 oder das iPhone 4s ein.

Im Vorfeld hatte das Unternehmen bereits betont, dass die Installation von iOS 9 erheblich weniger Platz benötigt. Mussten Nutzer für iOS 8 noch rund 5 GByte freiräumen, soll die neue Version weniger als 1,5 GByte beim Einspielen in Anspruch nehmen.

Mehr Infos

mehr anzeigen

Größte Neuerung sind verschiedene Assistenzfunktionen, die dem Nutzer unter anderem zum richtigen Zeitpunkt Apps oder Kontakte vorschlagen sollen oder beispielsweise die richtige Audiowiedergabe beim Einstöpseln von Kopfhörern vorschlagen. Außerdem ermittelt iOS 9 Ereignisse sowie Adressdaten in E-Mails. Das Betriebssystem gibt dem Nutzer außerdem Hinweise, wann er zum nächsten Termin aufbrechen sollte, um pünktlich anzukommen. Dabei wird auch die Verkehrssituation berücksichtigt.

Mit iOS 9 versetzt Apple das iPad erstmals in die Lage, zwei Apps gleichzeitig darzustellen. In der “Split View” (Geteilte Ansicht) kann der Nutzer mit zwei Programmen parallel arbeiten, dies funktioniert allerdings nur auf der allerneuesten Hardware wie dem iPad Air 2, dem neuen iPad mini 4 oder natürlich dem kommenden iPad Pro. Eine Bild-in-Bild-Funktion erlaubt die fortgesetzte Videowiedergabe beim Wechsel in eine andere App. Zudem hat Apple die Unterstützung externer Tastaturen deutlich verbessert.

Das Unternehmen hat auch Basisarbeit geleistet: iOS 9 soll schneller und stabiler laufen, zugleich aber auch sparsamer: Um bis zu eine Stunde mehr Akkulaufzeit verspricht der Hersteller bei normaler Nutzung. Ein neuer Stromsparmodus soll den Griff zum Netzteil noch weiter hinauszögern.

Alle Details zu den Neuerungen in iOS 9 lesen Sie in Mac & i Heft 4/2015. Apple veröffentlicht die Betriebssystem-Updates gewöhnlich am frühen Abend, die Download-Größe variiert je nach Gerät.

[Update 9.09.2015 22:40 Uhr] Für Entwickler und Beta-Tester hat Apple am Mittwochabend den GM-Seed von iOS 9 veröffentlicht, parallel ist auch eine erste Vorabversion von iOS 9.1 erhältlich. (lbe)