Menü
Update
Mac & i

iOS: Apple streicht Anti-Virus- und Anti-Malware-Kategorie im App Store

Ein Bereich, in den bislang Sicherheitsprogramme eingeordnet wurden, ist im App Store nicht mehr zu finden. Laut einem Hersteller wurden Anwendungen zudem entfernt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge
iOS: Apple streicht Anti-Virus- und Anti-Malware-Kategorie im App Store

Virus Barrier für iOS – hier in einer älteren Version.

(Bild: Hersteller)

Apple hat laut Angaben des SIcherheitssoftware-Produzenten Intego in seinem iOS-App-Store eine komplette Kategorie gestrichen. "Anti-Virus- und Anti-Malware-Produkte" werden demnach nicht mehr angezeigt. Aus diesem Grund sei auch die bisher von der Firma vertriebene App VirusBarrier iOS nicht mehr länger verfügbar.

Käufer der Anwendung sollen aber weiterhin Virendefinitionen erhalten, da dieser Prozess unabhängig vom App Store erfolgt. Allerdings wird es aufgrund der Apple-Entscheidung keine Updates der Software selbst mehr geben. Anti-Virus-Produkte für den Mac sind von der Maßnahme offenbar nicht betroffen. Anwendungen wie Virus Scanner Plus verkauft Apple in seinem Mac App Store weiterhin.

Laut Intego waren von der Entscheidung "mehrere Firmen" betroffen. "Es handelte sich nicht um eine Aktion, die direkt gegen Intego gerichtet war", schreibt der Hersteller. Wirklich funktionsreich war VirusBarrier iOS allerdings sowieso nicht: Mit der App war es allein möglich, Dateien, die sich aus anderen Apps weiterleiten ließen, E-Mail-Anhänge sowie Dokumente von externen Speicherdiensten (Dropbox, WebDAV, FTP) auf Datenschädlinge zu überprüfen.

Im Gegensatz zu Android leidet iOS aufgrund des von Apple hart durchgesetzten Sandboxing plus App-Store-Review bislang kaum unter Malware-Angriffen; allerdings gibt es immer wieder Sicherheitslücken, die Apple schließen muss. Es werden zudem ab und zu neue Angriffsformen entdeckt, die das iOS-Sicherheitsreglement umgehen können.

[Update 23.03.15 12:58 Uhr:] Eine eigene, durch den Nutzer selektierbare Kategorie namens "Anti-Virus- und Anti-Malware-Produkte" hat es auch vor der Herausnahme der Intego-App im App Store nicht gegeben. Stattdessen hat Apple schlicht Anti-Virus- und Anti-Malware-Produkte aus dem Store entfernt. Mac & i hatte die Formulierung von Intego übernommen. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen. (bsc)