Menü

iOS-Apps können künftig ihr Icon leicht wechseln

In iOS 10.3 und tvOS 10.2 haben Entwickler die Möglichkeit, das Icon einer App nachträglich zu verändern – ohne dafür ein Update veröffentlichen zu müssen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 8 Beiträge

(Bild: dpa, Christoph Schmidt)

Update
Von
Anzeige
Apple iPhone 7 32GB schwarz
Apple iPhone 7 32GB schwarz ab € 399,–

Apple sieht für iOS 10.3 und tvOS 10.2 eine neue Funktion zur Anpassung von App-Icons vor, wie aus der Entwicklerdokumentation hervorgeht. Anbieter können das auf dem Homescreen erscheinende Symbol ihrer App künftig ändern, ohne dafür erst ein Update im App Store veröffentlichen zu müssen. "Benutze diese Methode, um das Icon Deiner App in das Haupt-Icon oder eines der alternativ angegebenen Icons zu ändern", erklärt der iPhone-Hersteller in den Unterlagen zu setAlternateIconName(_:completionHandler:).

Der schnelle Wechsel des Icons scheint aber erst nach einem Hinweis an den Nutzer, wie der Entwickler @stroughtonsmith bemerkte. Weitere Details zu dem Änderungsprozedere liegen bislang nicht vor. So ist unklar, ob der Nutzer wirklich über jede Icon-Anpassung informiert wird – und ob sich dies ablehnen lässt.

Entsprechend bleibt auch abzuwarten, ob Apps die neue Methode verwenden können, um eine Art “Live-Icon” zu erstellen – ein App-Symbol, das sich kontinuierlich ändert, etwa um das aktuelle Datum oder sich ändernde Wetterverhältnisse einzublenden. Dies ist bislang Apples eigenen Apps wie Kalender und Uhr vorbehalten. Möglicherweise soll die neue Funktion nur eine vereinzelte temporäre Veränderung von Icons vereinfachen, beispielsweise für Product-Red-Aktionen.

[Update 26.01.2017 13:50 Uhr] Steven Troughton-Smith hat inzwischen einen weiteren Screenshot veröffentlicht, der den Hinweis-Dialog besser zeigt. Dieser soll offenbar bei jeder Änderung des Icons erscheinen – und lässt sich lediglich mit einem "Ok" bestätigen. (lbe)