Menü
Mac & i

iOS: Facebook blockiert "Nachricht des Todes"

Mit Facebook Messenger stellt eine erste Messaging-App die Zeichenfolge, die iOS-Geräte zum Absturz bringen kann, nicht mehr dar – entsprechende Nachrichten werden automatisch entfernt. Ein Update von Apple steht weiterhin aus.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 34 Beiträge
iOS: Facebook blockiert "Nachricht des Todes"

Facebook zeigt Nachrichten mit einer spezifischen Zeichenfolge, die iPhone, iPad und Apple Watch zum Absturz bringen kann, nicht länger an. Statt der Zeichenfolge erscheint in Facebook Messenger nun der Hinweis "Die Nachricht ist nicht mehr verfügbar, da sie missbräuchlich beziehungsweise als Spam markiert wurde".

Damit hat ein erster Messaging-Anbieter begonnen, eigene Abwehrmaßnahmen gegen das Problem zu treffen, das iOS-Geräte seit vergangener Woche plagt: Durch Zusendung einer bestimmten Zeichenfolge lässt sich das System kurzzeitig außer Gefecht setzen, manche Apps verweigern anschließend den Dienst oder zeigen zumindest die betroffene Konversation nicht mehr an – darunter auch Apple Mail, Snapchat, WhatsApp oder das in iOS integrierte Adressbuch. Gerade Facebook Messenger zählte im Test von Mac & i hingegen nicht zu den betroffenen Programmen.

Besonders hartnäckig kann sich der Fehler auf der Apple Watch auswirken, hier ist unter Umständen eine Wiederherstellung der Uhr vom Backup erforderlich. Apple hat bereits Ende vergangener Woche ein Update in Aussicht gestellt, das die von dem Konzern weiterhin als reines "iMessage-Problem" bezeichnete Schwachstelle beseitigen soll – dieses ist aber nach wie vor nicht verfügbar. Die Ursache dürfte in Apples Core-Text-API liegen: Diese hat bei der Darstellung der Zeichenfolge Probleme und kann dadurch den Absturz auslösen. (lbe)