Menü
Mac & i

iOS-Geräte zeigen detaillierte App- und iTunes-Kaufgeschichte

Apple hat eine neue Server-Funktion freigeschaltet, mit der es möglich ist, auf seine historische Einkaufsliste direkt von iPhone oder iPad zuzugreifen. Das ging bislang nur auf Mac oder PC.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge
iOS-Geräte zeigen detaillierte App- und iTunes-Kaufgeschichte

So viele Apps habe ich gekauft?! Das kann man nun auch auf dem iPhone einsehen.

(Bild: Apple)

Wer viele Einkäufe im iOS App Store sowie im iTunes Store tätigt, verliert schnell den Überblick. Einsicht in historische Erwerbungen konnte man bislang allerdings nur (nach vielen Klicks) in der iTunes-App auf Mac oder PC nehmen. Apple hat dies nun geändert, wie ein am Mittwoch aktualisiertes Supportdokument zeigt. Die Liste der Einkäufe ist nun auch mobil auf iPhone, iPad und iPod touch erreichbar, solange das Gerät über die aktuelle iOS-Version 11 verfügt.

Zu finden sind die Daten in den Einstellungen, indem man auf den eigenen Namen (ganz oben) sowie "iTunes & App Store" klickt. Dann wird die Apple ID ausgewählt, die man gegebenenfalls per Passwort bestätigen muss. Dann kann man seine früheren Einkäufe einsehen. Diese sind in einzelne Rechnungen aufgeteilt, die man sich auch normals auf Klick per E-Mail zusenden lassen kann – allerdings nur, wenn auch wirklich Geld geflossen ist. Praktischerweise kann man zudem auch an dieser Stelle einen Problembericht absetzen – etwa, wenn man eine App doppelt oder versehentlich erworben hat und sein Geld zurückhaben möchte.

Setzt man Apples Familienfreigabe ein, kann man allerdings nur einsehen, was mit der aktuellen Apple ID gekauft wurde. Möchte man überprüfen, was die anderen Familienmitglieder so alles in ihrer Bibliothek haben, muss man sich zunächst mit deren Account einloggen.

Mit der neuen Funktion scheint Apple einen weiteren Schritt weg von der zentralen Funktion von iTunes im Cloud-Universum des Konzerns zu gehen. Seit iTunes 12.7 kann man keine iOS-Apps mehr auf Mac oder PC kaufen und diese auch nicht mehr verwalten. Das Einsehen der Einkäufe im iTunes Store (Filme, Serien und Musik plus E-Books) und im App Store ist hier jedoch noch möglich.

Eventuell streicht Apple die Funktion aber auf absehbarer Zeit in seinen Bemühungen, iTunes weiter zu entschlacken. Der Wegfall der App-Download-Funktion hatte jedoch für weitläufige Kritik gesorgt. Mittlerweile gibt es hier sogar eigene Tools von Drittanbietern, die die Funktion zurück auf den Desktop holen. (bsc)