iOS: Neue 9.1 Beta und Installationsverbot für 8.4.1 und 9.0

Apple hat die dritte Preview seiner nächsten iOS-Version an Entwickler und private Betatester verteilt. Gleichzeitig werden iOS 8.4.1 und 9.0 nicht mehr signiert – und können damit nicht mehr installiert werden.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 10 Beiträge

Neue Notiz-App in iOS 9.

(Bild: dpa, Andrea Warnecke)

Update
Von

Apple hat zusammen mit iOS 9.0.2 auch eine neue Vorschauversion von iOS 9.1 an registrierte Entwickler und Teilnehmer seines öffentlichen Betaprogramms verteilt.

Der neue Build trägt die Nummer 13B5130b und wird offiziell als Beta 3 bezeichnet. Entwicklern zufolge liefert die neue Vorschau unter anderem neue beziehungsweise angepasste Hintergrundbilder, darunter die bei der Vorstellung des iPad Pro verwendeten Planetenaufnahmen. Hinzu kommen Veränderungen bei der iOS-Tastatur: Shift- und Delete-Tasten wurden optisch fetter und lassen sich leichter erkennen. Zudem dürfte iOS 9.1 Beta 3 Bugfixes enthalten.

Mit Erscheinen von iOS 9.0.2 hat Apple außerdem damit aufgehört, iOS 8.4.1 sowie iOS 9.0 zu signieren. Damit ist es für iOS-9-Nutzer nicht mehr möglich, auf iOS 8 downzugraden, zudem kann von iOS 9.0.2 nur noch auf iOS 9.0.1 zurückgekehrt werden. Apple beendet die Signierung älterer Betriebssystemversionen regelmäßig nach Erscheinen eines Updates innerhalb einiger Wochen.

[Update 01.10.15 11:56 Uhr:] Apple hat in dieser Woche auch noch eine zweite Beta von OS X 10.11.1 an seine Entwickler verteilt. (bsc)