Menü

iOS: YouTube-App reicht Multitasking-Funktionen nach

Google erbarmt sich endlich und unterstützt zwei von Apples neuen iPad-Fensteransichten. Allerdings werden noch immer nicht alle Modi angeboten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge

Die YouTube-App – hier auf dem iPhone.

(Bild: Hersteller)

Von

Nachdem Google seine YouTube-App Ende Februar erstmals für das iPad Pro angepasst hatte, reicht der Internetriese nun ein weiteres Update nach, das sich an Apple-Tablet-Nutzer wendet. Die am Dienstagabend erschienene Version 11.10 rüstet Funktionen nach, auf die Nutzer schon seit längerem warten: Endlich werden die in iOS 9 von Apple eingeführten Multitasking-Modi auf dem iPad unterstützt.

So sind nun erstmals "Slide Over" sowie "Split View" möglich – man kann YouTube-Clips also in einem Fenster weiter ansehen, während man beispielsweise im Browser surft oder einen Text in Pages tippt. Leider immer noch nicht nutzbar ist dagegen der ebenfalls zu Apples iOS-9-Multitasking-Funktionen gehörende "Bild-in-Bild"-Modus (Picture-in-Picture), mit dem man Videos in einem kleinen Fenster laufen lassen kann. Ob und wann Google auch dieses Feature nachliefert, bleibt unklar.

Weitere Neuerungen betreffen die Anordnung der Home-Tabs, die im Quermodus nun in der Navigationsleiste auftauchen. Zudem konnten URLs in Videobeschreibungen teilweise nicht aufgerufen werden, was nun gefixt sein soll.

Die YouTube-App 11.10 ist kostenlos und läuft ab iOS 7. Der Download ist nicht ganz 43 MByte groß. (bsc)