iOS und iPadOS 13.4.1: Apple-Update soll FaceTime reparieren

Das Bugfix-Update für iPhones und iPads soll die mit iOS 13.4 gekappten FaceTime-Anrufe zu älteren Geräten wieder möglich machen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 9 Beiträge

(Bild: Farknot Architect/Shutterstock.com)

Von

Zwei Wochen nach der Freigabe von iOS und iPadOS 13.4 hat Apple mit einem ersten Update nachgebessert: Die am Dienstagabend veröffentlichte iOS- und iPadOS-Version 13.4.1 enthält Fehlerbehebungen, wie Apple ausführt. Die Download-Größe auf einem iPhone 11 Pro liegt bei unter 100 MByte. Nach Aktualisierung der Geräte soll es wieder möglich sein, Video- und Audiotelefonate über Apples VoiP-Dienst zu älteren iPhones und iPads aufzubauen – und von diesen aus angerufen zu werden.

Die vorausgehende iOS-Version 13.4 macht FaceTime-Telefonate zu iPhones und iPads mit iOS 9, iOS 8 und älteren Versionen sowie Macs mit OS X 10.11.6 El Capitan (oder älter) plötzlich unmöglich. Es kommt zwar zu einem Verbindungsaufbau und klingelt in gewohnter Form auf beiden Seiten – die Verbindung wird bei der Annahme durch den Angerufenen jedoch nicht mehr hergestellt. "FaceTime nicht verfügbar", heißt es in einem Hinweis. Welches Gerät dabei versucht, die Verbindung aufzubauen, macht keinen Unterschied, die FaceTime-Anrufe scheitern in diesen Betriebssystem-Konstellationen in beiden Richtungen.

Der Zeitpunkt für die zweiwöchige FaceTime-Panne kam denkbar ungünstig: So mancher Nutzer dürfte in Anbetracht der durch die Coronavirus-Pandemie bedingten Ausgehsperren und Besuchsverboten ein altes iPad bei Eltern oder Großeltern platziert haben, um mit Videotelefonaten in Kontakt zu bleiben – das war nicht mehr möglich. Viele populäre ältere iPad-Modelle wie iPad 2 und iPad mini unterstützen maximal iOS 9 und sind entsprechend von dem Problem betroffen. Anrufe von den alten Geräten zu anderen, neueren iOS-Versionen waren weiterhin möglich – nur die Verbindung mit iOS 13.4 bleibt gestört. Eine Ursache des Fehlers nannte Apple nicht.

Lesen Sie auch

iOS und iPadOS 13.4.1 sollen außerdem einen weiteren Bug beseitigen: Der Schnellzugriff auf Bluetooth über das Kontextmenü der Einstellungen-App (Icon auf dem Home-Bildschirm kurz gedrückt halten) soll nun wieder richtig funktionieren. Auf dem neuen iPad Pro 12,9" soll sich die Taschenlampenfunktion wieder normal von Sperrbildschirm und aus dem Kontrollzentrum aktivieren lassen. Apple verweist zudem auf "Sicherheitsaspekte" des Updates, hat aktuell aber noch keine Angaben dazu veröffentlicht.

(lbe)