Menü
Mac & i

iPad 2019 behält angeblich Kopfhöreranschluss – und Touch ID

Beim erwarteten iPad 7 ändert sich äußerlich Zulieferern zufolge wenig – auch wenn ein größerer Bildschirm weiter im Gespräch sei.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
iPad

Das iPad 7 behält angeblich den altgedienten Kopfhöreranschluss.

(Bild: dpa, Jörg Carstensen/dpa)

Die Einführung der siebten iPad-Generation steht bevor. Die Neuauflage des Tablets ist weiterhin mit einem Kopfhöreranschluss (3,5 mm Klinkenstecker) ausgestattet – sowie dem Fingerabdruckscanner Touch ID, wie Macotakara unter Berufung auf Zulieferer berichtet. Eine Einführung von Face ID und der damit einhergehende Verzicht auf den Home-Button galt bislang allerdings aus Kostengründen als wenig wahrscheinlich, schließlich hat Apple die Gesichtserkennung gerade erst in das teure iPad Pro integriert.

Das Gehäuse-Design des 2019er iPads dürfte damit kaum von den bisherigen Modellen abweichen, allerdings wurde in den vergangenen Wochen beharrlich spekuliert, Apple wolle einen größeren Bildschirm unterbringen – von einer Diagonale von 10,2 Zoll statt den seit der Einführung üblichen 9,7 Zoll war die Rede. In Apples Lieferkette sei ein 10-Zoll-Display im Gespräch, heißt es in dem Bericht, dabei könnte aber auch die vertraute 9,7-Zoll-Ausführung gemeint sein. Handfeste Details zu den weiteren Spezifikationen liegen bislang nicht vor.

Die Beta von iOS 12.2 deutet bereits auf die neuen iPads hin: Dort finden sich im Code fünf Modell-IDs, von "iPad11,1" bis "iPad11,4" – dies dürfte wie gewohnt die WLAN- sowie die LTE-Ausführung umfassen. Zusätzlich wurde auch der Verweis auf einen "iPod9,1" gesichtet – hinter dem sich wohl ein neuer iPod touch verbirgt.

Neben dem iPad 7 wird auch ein neues iPad mini erwartet. Das kompakte 7,9-Zoll-Tablet hat Apple seit drei Jahren nicht mehr aktualisiert, aber in einer relativ teuren Ausführung mit 128 GByte Speicherplatz im Programm belassen. Die Neuauflage soll ein verbessertes Innenleben und einen schnelleren Prozessor mitbringen. Ob Apple so wie beim größeren Bruder allerdings auch Apple-Pencil-Unterstützung nachreichen will, bleibt vorerst offen. Das iPad mini 5 könnte ebenso wie das iPad 7 rund um ein bislang für Ende März erwartetes Apple-Event eingeführt werden. (lbe)