Menü
Mac & i

iPad Pro 2018: Erster USB-C-Hub bringt mehr Anschlüsse

Der kompakte Hub, der direkt am iPad-Gehäuse steckt, umfasst sechs Ports, darunter auch von Apple gestrichene Kopfhörerbuchse.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 22 Beiträge
USB-C-Hub für iPad Pro 2018

Sanhos HyperDrive ergänzt das iPad Pro um weitere Anschlüsse.

(Bild: Hersteller)

Der Umstieg des iPad Pro von Lightning auf USB Typ C sorgt für neues Zubehör. Der Hersteller Sanho hat einen ersten USB-C-Hub vorgestellt, der das Apple-Tablet um mehrere Anschlüsse ergänzt. Der direkt an die USB-C-Buchse des iPads angesteckte "HyperDrive"-Hub umfasst insgesamt sechs Ports: einen 4K-fähigen HDMI-Anschluss, einen SD- sowie einen MicroSD-Kartensteckplatz, einen klassischen USB-3-Anschluss (Typ A), USB-C zur Stromversorgung sowie die nun am iPad fehlende Kopfhörerbuchse, die für 3,5mm-Klinkenstecker ausgelegt ist.

Der USB-C-Hub ist nach Angabe des Herstellers knapp 9 Zentimeter lang und steht – im aufgesteckten Zustand – rund 2,6 Zentimeter vom iPad Pro ab. Die Dicke wird von Sanho mit 0,9 Zentimeter beziffert, das HyperDrive ist damit deutlich dicker als das Tablet selbst. Eine Angabe zum Gewicht liegt bislang nicht vor.

Der aus Aluminium gefertigte Hub funktioniere sowohl mit Apples neuer Folio-Tastaturhülle als auch ohne, merkt der Hersteller an. Um das iPad-Gehäuse zu schützen und den Hub besser zu fixieren, liefert Sanho ein kleines, austauschbares Kunststoffstück mit, das zwischen Hub und iPad angebracht wird – festgeschraubt am HyperDrive.

Die Unterstützung von Peripherie durch iOS ist trotz Apples USB-Umstieg weiterhin stark eingeschränkt: Zwar lassen sich etwa Fotos und Videos von einer SD-Karte importieren, allerdings nur in Apples zentrale iOS-Fotomediathek und nicht direkt in bestimmte Apps. Apples Dateien-App unterstützt von Haus aus bislang zudem keine externen Speichermedien. Nur einzelne Hersteller von USB-Sticks bieten die spezielle Möglichkeit, auf die Dateien ihres Speichermediums mit der vorinstallierten Dateien-App zuzugreifen. Ob und wann Apple diese Limitierungen beseitigen will, bleibt unklar.

Sanho HyperDrive USB-C-Hub für iPad Pro 2018 (5 Bilder)

Sechs Anschlüsse sind an Sanhos USB-C-Hub für das iPad Pro zu finden.
(Bild: Hersteller)

Frühen Interessenten will der Hersteller Sanho den voraussichtlich ab Dezember erhältlichen USB-C-Hub für knapp 50 Dollar verkaufen, anschließend soll der Preis auf 100 Dollar steigen. Ein Europreis liegt noch nicht vor. Wer direkt beim Hersteller bestellt, muss zusätzlich Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19 Prozent und eventuelle Zollabgaben einkalkulieren. Sanhos USB-C-Hub für das MacBook Pro blieb im vergangenen Jahr anfangs beim deutschen Zoll hängen, offenbar aufgrund eines fehlenden CE-Zeichens – daraus hat der Hersteller hoffentlich gelernt. (lbe)