Menü
Mac & i

iPad Pro 2018 im Anflug, iOS 12.1 liefert Hinweise auf neue Funktionen

Apple will mit iOS offenbar externe 4K-Bildschirme unterstützen, ein weiterer Hinweis auf ein iPad Pro mit USB-C.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 13 Beiträge
Cook mit iPad Pro

Apple-Chef Tim Cook bei der Präsentation des ersten 12,9"-iPad-Pro vor. Die neuen Modelle dürften mit randlosem Display kommen – und ohne Home-Button.

(Bild: dpa, Monica Davey)

Apple bereitet die Einführung neuer iPad-Pro-Modelle vor. In der ersten Beta von iOS 12.1 sind gleich mehrere Hinweise auf neue Funktionen verborgen, wie findige Entwickler bemerkten: Darunter fällt eine Erweiterung von Apples Gesichtserkennungstechnik Face ID, die iCloud-Synchronisation von Memojis sowie die offenbar geplante Unterstützung für externe 4K-Monitore.

Im Einrichtungsassistenten des ersten größeren Updates für iOS 12 steckt zudem ein klarer Verweis auf ein "iPad 2018 Fall", also ein herbstliches Update für Apples Tablet, wie 9to5Mac berichtet. Die Einführung neuer Modelle gilt als fällig, frühere iOS-Betas haben bereits Design-Details des 2018er iPad Pro vorweggenommen – ähnlich wie beim iPhone wird Apple hier offensichtlich auch auf ein randloses Display setzen. Die Vorstellung des neuen iPad Pro dürfte auf einem weiteren Apple-Event im Oktober folgen.

Das Icon des neuen iPad Pro (rechts) verweist auf ein randloses Display – und den Wegfall des Home-Buttons.

(Bild: 9to5Mac)

Face ID unterstütze in iOS 12.1 nun die Ausrichtung im Querformat, wie der Entwickler Steve Troughton-Smith erklärt.

So würde erstmals ein Entsperren ermöglicht, wenn der Nutzer das Gerät quer hält, bislang funktioniert Face ID nur, wenn das iPhone hochkant vor das Gesicht gebracht wird. Welche Hardware-Anpassungen die Querformat-Unterstützung erfordert, ist noch nicht bekannt, möglicherweise bleibt die Quer-Entsperrung den neuen iPads vorbehalten. Für die Integration von Face ID beim iPad spricht außerdem, dass iCloud künftig die erstellten Memojis zwischen den Geräten des Nutzers synchronisieren soll.

Besonders interessant ist, dass der iOS-Simulator zu iOS 12.1 erstmals auf eine Unterstützung für externe 4K-Bildschirme verweist, wie Troughton-Smith schreibt. Dies sei ein weiterer Hinweis auf einen möglichen USB-C-Anschluss beim neuen iPad Pro, über den sich entsprechende externe Monitore anbinden ließen. Apples derzeit angebotener Lightning Digital AV Adapter mit HMDI-Port unterstützt nur 1080p.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple iPad Pro 10.5\

iPad Pro 10,5"

Apple iPad Pro 12.9\

iPad Pro 12,9" 64 GByte

Apple iPad Pro 12.9\

iPad Pro 12,9" 256 GByte LTE

Weitere Angebote für Apple iPad Pro 10.5" 64GB grau [2. Generation / 2017] (MQDT2FD/A) im Heise‑Preisvergleich

(lbe)