zurück zum Artikel

iPhone 11 und mehr: Was wir von Apples September-2019-Event erwarten

iPhone 11 und mehr: Was wir von Apples September-2019-Event erwarten

Apples Event-Logo dürfte die neuen Farben des iPhone-XR-Nachfolgers zeigen.

Die wichtigsten Produkte bringt Apple im Herbst auf den Markt, allen voran neue iPhones. Doch es stehen weitere Hardware-Neuerungen ins Haus.

Pünktlich zum nahenden Weihnachtsgeschäft bringt Apple neue Hardware in Stellung: Für Dienstag, den 10. September hat das Unternehmen zum nächsten Special Event in die Firmenzentrale in Cupertino geladen. Die September-Keynote ist von zentraler Bedeutung für Apple – hier wird jedes Jahr die neueste iPhone-Generation präsentiert, die einen guten Teil des Konzernumsatzes ausmacht.

Bei den erwarteten Nachfolgern von iPhone XR, XS, XS Max dürfte Apple das Thema Kamera besonders in den Vordergrund stellen. Die derzeit unter den Namen iPhone 11 und iPhone 11 Pro gehandelten Geräte sollen jeweils ein Objektiv mehr erhalten: ein Dual-Kamerasystem für das Einstiegsmodell sowie erstmals ein Triple-Kamerasystem bei den Flaggschiffen.

Mit der dritten Linse werden höher aufgelöste Fotos und Ultra-Weitwinkelaufnahmen möglich, hieß es im Vorfeld, zudem versuche Apple, die Qualität bei Foto- und Videoaufnahmen nochmals deutlich zu verbessern. Auch wolle der Hersteller bessere Aufnahmen bei wenig Licht ermöglichen, um Googles Night-Sight-Funktion zu kontern, die selbst in tiefster Nacht noch interessante Smartphone-Fotos ermöglicht.

Das iPhone 11 dürfte außerdem eine Reihe kleinerer aber alltagsrelevanter Neuerungen bringen: Ein verbesserter Sensor werde Face ID weitsichtiger machen, um auch ein Entsperren zu erlauben, wenn das iPhone nicht gerade vor das Gesicht gehalten wird. Zudem werde Apple die Geräte wasserdichter und bruchfester machen, heißt es, sie dürften weiterhin auf Vorder- und Rückseite aus Glas bestehen. Erstmals könnte es auch möglich werden, mit dem iPhone selbst Accessoires wie die True-Wireless-Kopfhörer AirPods aufzuladen.

iOS 13 (0 Bilder) [1]

[2]

Der Verkaufsstart des iPhone 11 wird für den 20. oder 27. September erwartet – kurz davor dürfte das Unternehmen iOS 13 und iPadOS freigeben, möglicherweise am 23.9.

In den vergangenen Jahren hat Apple das iPhone-Event stets dafür genutzt, eine neue Generation der Apple Watch einzuführen, entsprechend darf man eine "Series 5" erwarten. In der Beta von watchOS 6 ließ Apple bereits durchscheinen, dass mit Titan und Keramik neue Watch-Gehäusematerialien Einzug halten [3]. Darüber hinaus zeichnet sich ab, dass die Apple Watch von Haus aus ein Schlaf-Tracking ermöglichen soll – und sie dient künftig auch als Lärmsensor. Konkrete Hardware-Neuerungen zur Series 5 sind bislang aber nicht durchgedrungen, entsprechend werden nur kleinere Verbesserungen erwartet.

Als Überraschung könnte Apple zur Keynote Bluetooth-Schlüsselanhänger respektive "Apple Tags" präsentieren [4], die man an funkfreien Objekten befestigen kann, um diese bei Verlust über das iPhone aufzuspüren. Die Tags dürften auf Bluetooth und NFC setzen und könnten Apples neue Technik zum Offline-Tracking von Geräten einsetzen [5]: Dann würde es reichen, wenn ein beliebiges, fremdes iPhone nah genug an dem verlorenen Schlüsselbund vorbeikommt, um dem Besitzer die Ortung zu ermöglichen.

Wie wird der "Apple Tag" aussehen?

Wie wird der "Apple Tag" aussehen?

Vage Spekulationen gibt es auch über einen aktualisierten Apple TV, eine entsprechend Ankündigung würde zur Einführung von Apples Service-Initiative passen: Im Herbst will das Unternehmen mit Apple TV+ und Apple Arcade einen Videostreaming und einem Gaming-Abo-Dienst starten.

Konkrete Details zu den Preisen und Inhalten dürften am kommenden Dienstag bekanntgegeben werden.

Apple dürfte darüber hinaus die Einführung eines komplett neuen MacBook Pro mit 16-Zoll-Bildschirm vorbereiten. Es könnte das erste Modell sein, dass nach mehreren Jahren und unzähligen Problemen wieder zu einer Tastatur mit Scherenmechanik zurückkehrt [6]. Auch neue iPads zeichnen sich ab, sowohl ein neues iPad Pro als auch ein frisches Einstiegsmodell, das erstmals auf ein 10,2"-Display setzt, werden erwartet. Mac- und iPad-Neuerungen packt Apple aber gerne in ein eigenes Event, das deshalb erst im Oktober folgen könnte – und möglicherweise mit dem Verkaufsstart des neuen Mac Pro und Apples 32" XDR Pro Display zusammenfällt.

Apples iPhone-Event beginnt am 10. September um 19 Uhr. Mac & i wird die Veranstaltung mit einem Live-Ticker und ausführlicher Berichterstattung begleiten.

(lbe [7])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-4515545

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.heise.de/bilderstrecke/bilderstrecke_4438016.html?back=4515545;back=4515545
[2] https://www.heise.de/bilderstrecke/bilderstrecke_4438016.html?back=4515545;back=4515545
[3] https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Apple-Watch-Series-5-offenbar-mit-neuen-Gehaeusematerialien-4500433.html
[4] https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Apple-arbeitet-angeblich-an-Schluesselfinder-4401953.html
[5] https://www.heise.de/hintergrund/Apples-neuer-Find-my-Dienst-iPhone-iPad-und-Mac-per-Bluetooth-orten-4500443.html
[6] https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Problematische-MacBook-Tastatur-hat-angeblich-bald-ausgedient-4463302.html
[7] mailto:lbe@heise.de