Menü

iPhone 2020: Gerüchte über erhöhte Bildfrequenz

Apple erwägt angeblich, die ProMotion-Technik aufs iPhone zu bringen. Die erhöhte Bildwiederholrate würde für eine flüssigere Darstellung sorgen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 13 Beiträge

Apple könnte die dynamisch anpassbare Bildwiederholrate nächster Jahr in neue iPhones bringen.

(Bild: dpa, Fernando Gutierrez-Juarez)

Von

Apples "ProMotion" genannte Technik zur dynamischen Anpassung der Bildwiederholraten könnte 2020 im iPhone Einzug halten. ProMotion hat Apple 2017 beim iPad Pro eingeführt, bislang bleibt die Technik jedoch dieser Modellreihe vorbehalten. Das Display ist dadurch in der Lage, die Bildwiederholrate dynamisch von 60 Hertz auf bis zu 120 Hertz zu erhöhen. Das Scrollen oder Wischen von Bildschirminhalten wirkt dadurch noch flüssiger, Fotos bleiben während der Bewegung schärfer.

Apple erörtere derzeit mit den Display-Zulieferern Samsung und LG die Umsetzung eines AMOLED-Display mit einer Bildfrequenz von bis zu 120 Hertz, wie ein besonders auf Samsung-Hardware spezialisierter Insider berichtet – eine Umsetzung wäre 2020 möglich.

Bei statischen Inhalten kann das iPad Pro die Bildwiederholrate zudem auf 48 oder 24 Hz senken, um Energie zu sparen – ob dies ebenfalls beim iPhone angedacht ist, bleibt vorerst offen. Im Kontext von ProMotion verspricht Apple auch eine geringere Latenz bei der Verwendung des Apple Pencil, der Stift bleibt bislang aber dem iPad vorbehalten.

Die Einführung von ProMotion beim iPad machte manchen Nutzern zu schaffen, die flüssigeren Übergänge führten unter Umständen zu Kopfschmerzen und Übelkeit, wie es vereinzelt hieß. Apple reichte eine Option nach, um die Bildwiederholrate fest auf 60 Hertz zu begrenzen.

Bei den 2019er iPhones werden äußerlich nur Detailanpassungen für eine neue, verbesserte Kamera erwartet – und erste Modelle mit Triple-Kamerasystem. Für das Jahr 2020 scheint Apple eine umfangreichere Umgestaltung des iPhones zu planen, die neben Unterstützung für erste 5G-Netze auch einen 3D-Sensor auf die Rückseite bringen könnte. Im Gespräch ist außerdem ist ein kompakterer Nachfolger von iPhone X/XS mit einem 5,4"- statt 5,8"-Display. iPhone XR und XS Max dürfte den Gerüchte zufolge leicht zulegen – von 6 auf 6,1 und von 6,5 auf 6,7 Zoll.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple iPhone 7  32GB schwarz

iPhone 7

Apple iPhone 8 Plus  64GB rot

iPhone 8 Plus

Apple iPhone XR  64GB schwarz

iPhone XR

Apple iPhone XS  64GB grau

iPhone XS

Weitere Angebote für Apple iPhone 7 32GB schwarz im Heise‑Preisvergleich

(lbe)