iPhone 3GS kommt zurück in den Handel

Bei einem südkoreanischen Mobilfunkanbieter ist das neun Jahre alte Smartphone plötzlich wieder zu haben. Sicher ist es nicht.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 13 Beiträge
iPhone 3GS kommt zurück in den Handel

Klein und mit viel Kunststoff: Das iPhone 3GS.

(Bild: Apple)

Von
  • Ben Schwan
Inhaltsverzeichnis

Das iPhone 3GS wurde im Juni 2009 erstmals vorgestellt und dann im September 2012 von Apple aus dem Handel genommen. Dennoch ist das Smartphone nun wieder in einem einzelnen Land erhältlich – der Republik Korea. Einem lokalen Medienbericht zufolge hat der Mobilfunkanbieter SK Telecom ein Lagerhaus aufgetan, in dem sich die noch frisch verpackten Geräte befinden – inklusive Zubehör.

Diese will man nun ab diesem Monat im Rahmen eines Sonderverkaufes beim Start des Onlineshops "SK Seven Mobile Online Mall" anbieten. Dazu werden auch Original-Ladegeräte, Original-Kabel sowie Original-Kopfhörer beigelegt – und zuvor eine Funktionsprüfung vorgenommen. Die mindestens knapp sechs Jahre alten Geräte werden zum Schnäppchenpreis angboten – 44.000 Won, was aktuell nicht ganz 35 Euro entspricht.

Wer sich ein solches Gerät kauft, kann allerdings später nicht damit rechnen, Reparaturdienstleistungen zu erhalten – Apple hat die Ersatzteile längst ausgesondert und liefert keinen Service mehr. Ein weiteres Problem: Die letzte iOS-Version, die auf dem iPhone 3GS läuft, ist iOS 6 von 2012. Mittlerweile ist Apple bei iOS 11 angelangt – und hat in der Zwischenzeit zahllose Sicherheitslücken gestopft. Entsprechend unsicher dürfte der Betrieb des 3GS in heutiger Zeit sein.

In dem Gerät, das dereinst mit dem Slogan "Das schnellste, smarteste Telefon aller Zeiten" beworben wurde, läuft mit einem von Samsung hergestellten 600 MHz schnellen Prozessor auf Cortex-A8-Basis. Das Display ist 3,5 Zoll groß und entspricht damit dem des Original-iPhone. Das 3GS war Apples dritte Smartphone-Generation. Es zwar das zweite UMTS-fähige Telefon des Konzerns. Das "S" wurde hier erstmals verwendet – es stand laut Apple-Angaben für "Speed", also Geschwindigkeit. Die "S"-Modelle folgen stets optisch ihrem Vorgänger, verfügen aber über ein verbessertes Innenleben. (bsc)