Menü
Mac & i

iPhone 6 Plus: Berichte über Abstürze bei vielen Apps auf dem Gerät

Apple bietet seine neuen Smartphones auch mit 128 GByte an – was zum Installieren vieler Anwendungen anregt. Einzelne User, die mehr als 700 Apps auf dem iPhone 6 Plus haben, klagen nun über Probleme.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 208 Beiträge
Anzeige
Apple iPhone 6 Plus 128GB silber
Apple iPhone 6 Plus 128GB silber ab € 549,–

Auf Apple-Smartphones mit 128 GByte Flash-Speicherplatz haben viele Profinutzer seit längerem gewartet – mit iPhone 6 und 6 Plus kann man eine solche Ausstattung nun erwerben. Neben mehr Musik und Filmen passen so auch zahlreiche Apps auf die Geräte.

Ganz problemfrei scheint allerdings zumindest Letzteres nicht zu sein: In einem längeren Thread in Apples offiziellem Diskussionsforum berichten Nutzer über Abstürze unter iOS 8.1, wenn mehr als 700 einzelne Anwendungen auf dem Gerät installiert sind. Besonders betroffen ist demnach das iPhone 6 Plus. Dort kommt es zu spontanen Crashes mehrmals am Tag. Betroffene berichten auch von Neustarts des Homescreens oder Reboot-Vorgängen.

Die beiden iPhone-6-Modelle im Größenvergleich.

(Bild: dpa, Christoph Dernbach)

Noch lässt sich nicht sagen, wann das Problem konkret auftritt und ob es wirklich an den vielen installierten Apps liegt. Einige Nutzer hatten ein Backup von einem iPhone 5s auf ein 6 Plus eingespielt; allerdings stellen solche Gerätewechsel normalerweise kein Problem dar.

In manchen Fällen half ein Wiederherstellen betroffener iPhones, einige Nutzer berichten auch, dass die Aktivierung der Zoomfunktion unter Barrierefreiheit die Abstürze eindämmt – was sich allerdings wie iOS-Voodoo liest. Bislang ist unklar, wie oft das Problem tatsächlich auftritt. Der Foren-Thread hat aktuell nicht ganz 10.000 Abrufe. Ein "Zu viele Apps"-Problem kannte man zuletzt von der mit dem iPhone 3GS ausgelieferten iOS-Version 3. (bsc)