Menü
Mac & i

"iPhone 6" angeblich mit Barometer

Bislang fehlen Apples Smartphone noch Wettersensoren. Hinweise in iOS 8 zeigen nun, dass sich das demnächst ändern könnte.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge

Darüber, dass die kommende iPhone-Generation erstmals auch Sensoren für meteorologische Daten enthalten könnte, wird schon seit Frühjahr spekuliert. Nun haben Entwickler in der aktuellen Beta von iOS 8 erstmals erste Detailhinweise ausgemacht.

Demnach gibt es neue APIs, die die Abfrage der relativen Höhe erlauben. Beim iPhone 5s funktioniert das noch nicht. Bei einem "iPhone 6" könnte der Wert aber über einen Barometersensor berechnet werden. Schon jetzt versuchen einige iOS-Apps, die Höhe des Benutzers zu berechnen. Dazu werden GPS- sowie Bewegungsdaten verwendet. Ein Barometer ist hier aber wesentlich genauer und auch schneller.

Auszug aus einer neuen API in iOS 8.

(Bild: 9to5Mac )

Apple arbeitet angeblich auch an einer verbesserten Version seiner Kompass-Anwendung, die dann Höhenwerte anzeigen könnte. Mit dem Barometer lässt sich natürlich auch der Absolutluftdruck bestimmen und damit meteorologische Informationen.

Im März hatte eine Analystin behauptet, das "iPhone 6" komme mit neuen Sensoren für Temperatur, Luftfeuchtigkeit sowie Luftdruck. Die Konkurrenz von Samsung verfügt im Rahmen seiner Galaxy-S-Reihe schon länger über solche Technik. (bsc)