Menü
Mac & i

iPhone 6 kommt in Neuauflage nach Deutschland

Apple hat die Neuauflage des 2014er-iPhones zurück in den deutschen Handel gebracht – allerdings nur über eine Elektronikmarktkette. Als billigeres Einstiegsmodell soll es neue Kundengruppen erschließen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 87 Beiträge
iPhone 6

(Bild: dpa, Monica Davey)

Das iPhone 6 ist wieder im deutschen Handel: Die MediaMarktSaturn-Gruppe vertreibt das ursprünglich 2014 eingeführte 4,7-Zoll-Modell über die eigenen Märkte in der neuen Version mit 32 GByte Speicherplatz. Der Preis beträgt knapp 450 Euro – und liegt damit 200 Euro unter dem iPhone 6s in gleicher Speicherkonfiguration, das Apple weiterhin selbst verkauft.

Der Hersteller hat das im vergangenen Jahr mit der Einführung des iPhone 7 eingestellte Modell inzwischen wieder in mehreren Ländern in den Handel gebracht, stets in Zusammenarbeit mit einzelnen Mobilfunkanbietern oder Einzelhändlern – bislang war das iPhone 6 aber nur in den Ländern Taiwan, Indien, Weißrussland und dem französischen Überseegebiet Réunion wieder verfügbar.

iPhone 6 und 6 Plus (Stand: September 2014) (9 Bilder)

Wie groß das iPhone 6 Plus (links) wirklich ist, bemerkt man erst, wenn man es in die Hand nimmt.

Neben der Wiedereinführung in Deutschland ist das iPhone 6 jetzt unter anderem auch in Spanien, Italien, Türkei, Dänemark und Chile erhältlich und soll offenbar preissensible Kundengruppen ansprechen, die auf Prepaid-Tarife statt Laufzeitverträge setzen. Über Apples Handelskanal wird die Neuauflage nicht vertrieben.

In Deutschland führt die MediaMarktSaturn-Gruppe bereits eine Verkaufsaktion für das iPhone SE durch, das 16-GByte-Modell (aus dem vergangenen Jahr) wird dort für 333 Euro angeboten, die neue 32-GByte-Ausführung für knapp 380 Euro – 100 Euro weniger als Apple selbst veranschlagt. In jüngster Zeit gab es mehrere auffällige iPhone-Aktionen im Einzelhandel, etwa bei Aldi Süd (iPhone 6 Plus) und Rewe (iPhone 7).

Käufer sollten bei solchen Verkaufsaktionen genau darauf achten, welche Modellkonfiguration angeboten wird, älteren iPhones fehlen bestimmte Hardware- und teils auch Software-Funktionen. Mac & i zeigt in einer ausführlichen iPhone-Kaufberatung, wie sich die Generationen vom 4s bis hin zum iPhone 7 Plus im Detail unterscheiden und worauf Nutzer jeweils achten müssen.

Lesen Sie dazu: