Menü
Mac & i

iPhone 7: Apple verbessert Lederhüllen

Wer eine der Original-Apple-Lederhüllen für iPhone 6 und 6s besitzt, weiß, dass die integrierten Knöpfe schwergängig sein können. Die neue Variante für das iPhone 7 ist schlauer gestaltet.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag

Optisch unterscheidet sich die neue iPhone-7-Lederhülle nicht von ihrem Vorgänger. Die Veränderungen liegen im Detail.

(Bild: Apple)

Anzeige
Apple Leder Case für iPhone 7 rot
Apple Leder Case für iPhone 7 rot ab € 27,95

Wer sich ein iPhone 7 oder 7 Plus kaufen möchte, benötigt gegebenenfalls auch eine neue Hülle für das Handy: Die Cases vom iPhone 6s und 6s Plus passen aufgrund der veränderten Kamera nämlich nicht mehr. Apples Lederhülle für die neuen Geräte wurde nicht nur leicht angepasst, sondern an einer wichtigen Stelle überarbeitet, wie ein Blick in Apples Online-Laden zeigt: Die Knöpfe – genauer die Knopfabdeckungen – für Laut/Leise sowie Sleep/Wake wurden verändert.

Waren die drei Buttons bei der alten Lederhülle schlicht ebenfalls in Leder ausgeführt, das an bestimmten Stellen dünner ausfiel, um den Tastendruck zu ermöglichen, setzt Apple nun auf "machined aluminum buttons", also aus Aluminium gefertigte Tastenabdeckungen. Diese sind farblich im Finish der Hülle gehalten, was sie optisch unauffällig machen soll. Dank des festen Alus dürften die Tastenabdeckungen sich aber deutlich angenehmer bedienen lassen als ihre Ledervorgänger.

Apple verkauft die neuen iPhone-6-Lederhüllen in teilweise neuen Farben: So gibt es nun Meerblau, Sturmgrau, Mandel, Sattelbraun, Mitternachtsblau, Schwarz und Rot. Der Preis ist mit 55 Euro für die iPhone-7-Version und 59 Euro für die iPhone-7-Plus-Version kein Schnäppchen. Teilweise werden die Hüllen schneller verschickt als das iPhone: So sind die meisten iPhone-7-Versionen in ein bis drei Arbeitstagen verschickt. Die iPhone-7-Plus-Varianten verlangen aber nach einer Wartezeit von mehreren Wochen.

Eine für das iPhone 7 gedachte Apple-Batteriehüllen gibt es ebenfalls: Sie wird für 120 Euro verkauft und ist wie bisher in schwarzer oder weißer Farbgebung zu haben. Der Akku soll voll aufgeladen samt der iPhone-Batterie bis zu 22 Stunden Surfzeit im LTE-Betrieb erlauben. An der kritikwürdigen Buckeloptik hat sich leider nichts verändert. (bsc)