Menü
Mac & i

iPhone 7: BMW-Fahrer melden Bluetooth-Probleme

Offenbar gibt es Verbindungsschwierigkeiten zwischen ConnectedDrive und Apples aktuellem iPhone. So soll Musik manchmal ungenießbar sein.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 6 Beiträge

Der ConnectedDrive-Startbildschirm.

(Bild: BMW)

Nutzer im Apple-Supportforum klagen über Probleme bei der Verbindung ihres iPhone 7 mit verschiedenen Fahrzeugen der deutschen Marke BMW. Demnach macht insbesondere die Musikwiedergabe über das standardmäßig verbaute Entertainment-System ConnectedDrive Schwierigkeiten. Wie verbreitet das Problem ist, bleibt zunächst unklar – der entsprechende Thread im Forum erstreckt sich aber bereits über fünf Seiten.

Ist das iPhone 7 per Bluetooth mit dem Fahrzeug verbunden, bricht ein angespielter Song laut der betroffenen Nutzer nach fünf bis zehn Sekunden einfach ab. Auf dem iPhone 7 lief das aktuelle iOS 10.0.1, die ConnectedDrive-Firmware sei aktuell. Ein Zurücksetzen des iPhone habe nicht geholfen, auch die Löschung und Wiederherstellung der Bluetooth-Verbindung im Fahrzeug und dem Telefon bringe nur manchmal etwas.

Den Usern zufolge ist iOS 10.0.1 vermutlich unschuldig – andere iPhones, etwa das SE, spielten problemlos mit ConnectedDrive auf. Die BMW-Modelle, die bislang genannt wurden, ziehen sich durch diverse Baureihen – vom 2er über den 4er bis zum 3er ist alles dabei. Die ersten Meldungen scheinen aus den USA zu kommen, das Apple-Forum wird aber von Nutzern aus zahlreichen Ländern frequentiert.

Ein Betroffener meldete, er habe mit einem "Senior Apple Tech Specialist" sprechen können. Die Mitarbeiterin habe ihm erklärt, dass das Problem bekannt sei und in Apples technische Abteilung eskaliert worden sei. Entsprechend könnte der Konzern bereits an einem Fix arbeiten. Daneben hieß es von einigen Usern, dass das Einspielen und Starten der neuesten ConnectedDrive-Software für iOS helfen kann.

Bluetooth-Probleme sind bei neuen iPhones beziehungsweise neuen iOS-Varianten keine Seltenheit. So warnte etwa zuletzt der Sportuhrenhersteller Polar davor, dass Trainingscomputer und Aktivitätstracker unter iOS 10 regelmäßig die Bluetooth-Verbindung verlieren könnten. Apple arbeitet laut Polar angeblich bereits an einer Lösung, die mit iOS 10.1 kommen könnte. (bsc)