Menü
Mac & i

iPhone 8 in Rot: Modellpflege zur Halbzeit

Mit einer Product Red Special Edition des iPhones will Apple auch in diesem Jahr wieder Kaufanreize für das iPhone 8 setzen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 105 Beiträge
iPhone 8 Product Red

Die Vorderseite des roten iPhone 8 ist erstmals Schwarz statt Weiß.

(Bild: Apple)

iPhone 8 und iPhone 8 Plus gibt es in Kürze auch in Rot: Am kommenden Freitag, dem 13. April soll die “Product Red Special Edition” in ersten Ländern – darunter Deutschland – in den Handel kommen, wie Apple mitteilte. Vorbestellt werden können sie ab Dienstag, weitere Länder sollen im weiteren Verlauf des Monats folgen. Damit ergänzt der Hersteller die Farbpalette des iPhones erneut gut ein halbes Jahr nach der Einführung um eine weitere Farboption – neue Geräte werden wie üblich für September erwartet.

Im Unterschied zum iPhone 7 sind diesmal auch die Einstiegsmodelle ab knapp 700 Euro in Rot erhältlich und nicht nur die teureren Ausführungen mit mehr Speicherplatz. Die Vorderseite ist dabei erstmals Schwarz statt sonst Weiß, damit trennt sich Apple vom bisherigen “Coca-Cola-Look” der Product-Red-Farbvariante.

Günstigste Angebote für Apple iPhone 8 64GB rot

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Weitere Angebote für Apple iPhone 8 64GB rot im Heise‑Preisvergleich

Ein Teil des Kaufpreises geht an den "Global Fund to Fight AIDS" und soll so “Test-, Beratungs-, Behandlungs- und Präventionsprogramme” ermöglichen, betonte der Konzern. Wie hoch der Anteil ist, der an die Organisation geht, wurde nicht mitgeteilt. Das Unternehmen habe seit 2006 mehr als 160 Millionen Dollar an den Global Fund gespendet, schreibt Apple und sei damit der “größte Spendengeber” der Red-Initiative – das sind 30 Millionen Dollar mehr als noch im vergangenen Jahr.

iPhone 8 und iPhone 8 Plus Product Red (5 Bilder)

Von hinten sieht das rote iPhone 8 aus wie schon das iPhone 7 zuvor, aber ...
(Bild: Apple)

Das iPhone X vertreibt Apple weiterhin nur in Grau und Silber, eine Product-Red-Edition gibt es nicht – stattdessen wird nun ein rotes “Leder Folio” für knapp 110 Euro eingeführt, das ab Dienstag erhältlich sein soll. Eine seit längerem erwartete Gold-Ausführung des iPhone X ist bislang nicht erschienen.

Im vergangenen Jahr nutzte Apple den Zeitpunkt auch, um das kompakte iPhone SE mit mehr Speicherplatz auszustatten. Neuigkeiten zu dem inzwischen zwei Jahre alten 4-Zoll-iPhone gab es am Montag keine, auch hier wird aber ein Nachfolger in Gestalt des "iPhone SE 2" erwartet. Im Handel finden immer wieder Abverkaufsaktionen für das iPhone SE (ab 284,90 €) statt, derzeit ist es bei Real ab knapp 300 Euro erhältlich. (lbe)