zurück zum Artikel

"iPhone 8" taucht in ersten Web-Logdateien auf

iPhone 7

Apples iPhones – hier die aktuelle Baureihe 7 – erscheinen normalerweise im September.

Apple scheint seine neue Smartphone-Generation bereits in freier Wildbahn zu testen, berichten Betreiber von Mac-Websites.

Bis zur offiziellen Vorstellung des "iPhone 8" [1] dürfte es noch mehrere Monate dauern, doch bei Apple scheint man die Hardware bereits im Web zu testen – zumindest gibt es dafür einige Hinweise. Die Website MacRumors hat so in ihren Logdateien [2] mehrere und vor allem regelmäßige Einträge gefunden, dass passende Geräte aus Cupertino bei ihr vorbeischauen.

Diese nennen sich nicht etwa "iPhone 8" und auch die Header-Informationen lassen keine direkten Rückschlüsse zu. Allerdings verwenden die Geräte eine Auflösung, die zu bisherigen Gerüchten über Apples neue OLED-Displays im "iPhone 8" passen würden. Diese beträgt 375 mal 812 Bildpunkte, was einer dreifachen Retina-Auflösung von 1125 mal 2436 Pixeln entsprechen würde. Diese wiederum sagt der üblicherweise gut informierte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo vom in Taiwan beheimateten Bankhaus KGI voraus.

Insgesamt soll das 5,8-Zoll-Display des "iPhone 8" angeblich 1242 mal 2800 Bildpunkte aufweisen, wovon allerdings nur 5,15 Zoll voll genutzt werden können. Der Rest des Bildschirms dient angeblich als "Funktionsbereich" etwa für den Home-Knopf. Laut MacRumors haben im Juni verstärkt iOS-Geräte mit einer Auflösung von 375 mal 812 Bildpunkten die Seite besucht. Die Hardware verwendet iOS 11 und schaut zwischen ein und vier Mal pro Tag vorbei. Einige der Besuche sollen aus Apple-Netzen stammen, andere nicht – allerdings lassen sich deren IP-Adressen in der Nähe von Cupertino lokalisieren.

Apples "iPhone 8" wird bisherigen Berichten zufolge im September vorgestellt werden. Das Gerät soll ein nahezu randloses Display bekommen – mit Ausnahme einer Kameraleiste am oberen Rand. Apple verbaut angeblich erstmals ein AMOLED-Display vom Lieferanten Samsung. Neben dem "iPhone 8" sind auch zwei iPhone-7-Nachfolger namens "7s" und "7s Plus" in der Pipeline, die angeblich über eine drahtlose Ladefunktion [3] verfügen. (bsc [4])


URL dieses Artikels:
https://www.heise.de/-3746450

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.heise.de/thema/iPhone-8
[2] https://www.macrumors.com/2017/06/16/iphone-8-web-analytics/
[3] https://www.heise.de/meldung/Zulieferer-Neues-iPhone-wasserdicht-und-mit-drahtlosem-Laden-3743963.html
[4] mailto:bsc@heise.de