Menü
Mac & i

iPhone 8 und 8 Plus: Vodafone entfernt Netlock

Der Mobilfunkkonzern verdongelt aktuelle Apple-Handys nach wie vor mit seinem Netz. Beim iPhone 8 und 8 Plus wird die Kette frühzeitig gelöst.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 34 Beiträge

Vodafone war dereinst D2 Mannesmann.

(Bild: dpa, Ina Fassbender)

Anzeige
Apple iPhone 8 64GB grau
Apple iPhone 8 64GB grau ab € 549,95

Vodafone Deutschland hat den Netlock bei aktuellen iPhone-Modellen von Apple aufgehoben. Wie iPhone-Ticker.de bemerkt hat, lassen sich bei dem Unternehmen erworbene iPhone-8- oder 8-Plus-Modelle nun von der Sperrfunktion befreien, wenn man sie mit einem PC oder Mac verbindet und synchronisiert, auf dem eine aktuelle Version von Apples Medienverwaltung iTunes läuft.

Wer die Geräte bei der deutschen Filiale des britischen Mobilfunkriesen gekauft hatte, konnte bislang keine SIM-Karten anderer Netze verwenden – der Netlock bindet das Smartphone verpflichtend an den Carrier, andere Netze lassen sich dann nicht anwählen, selbst wenn eine SIM-Karte mit korrektem Vertrag eingelegt wird. Das ist insbesondere im Ausland unschön, wo man dann keine billige Prepaid-SIM verwenden kann.

Vodafone hatte die Netlock-Praxis auch schon bei früheren iPhone-Modellreihen gepflegt, wohingegen die Deutsche Telekom seit 2014 und O2 schon immer entsperrte Apple-Smartphones vertreiben. Betroffen sind jeweils Geräte, die mit Vertrag erworben wurden – offenbar will Vodafone hier die gezahlte Subvention schützen.

Der Konzern lässt sich mit der Freischaltung regelmäßig mehrere Monate Zeit – beim iPhone 7 waren es beispielsweise knapp drei, beim iPhone 7 Plus gut fünf. Das ist noch relativ galant: In früheren Jahren erfolgte eine Entsperrung sogar erst nach Ablauf eines 24-monatigen Vertrages.

Wer das iPhone X bei Vodafone gekauft hat, bekommt die Freischaltung hingegen noch nicht sofort. Hier müssen sich Käufer bis zum 1. Februar 2018 Zeit nehmen. Das Top-Smartphone von Apple wird bei dem Carrier mit Vertrag zu Preisen zwischen 550 und 750 Euro verkauft. Wer den mit 30 GByte-Datenvolumen ausgestatteten "Black"-Tarif bucht, der 200 Euro im Monat kostet, erhält das iPhone X für einen Euro. (bsc)