Menü

iPhone: Apple braucht länger für eigene Modems

Offenbar ist es kein Wunder, dass Apple im Streit mit dem Chipkonzern Qualcomm klein beigegeben hat: Eigene Funktechnik ist laut Medien erst 2025 zu erwarten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 42 Beiträge

Medienberichten zufolge will Apple für alle Preisklassen der nächsten iPhone-Generation das Design des aktuellen Top-Modells X übernehmen.

(Bild: dpa, David Moir/AAP/Archiv)

Von

Apple versucht stets, zentrale technische Komponenten seiner Hardware unter direkter Kontrolle zu behalten. Daher lässt das Unternehmen beim iPhone seit Jahren eigene SoCs mit ARM-Prozessoren und GPUs herstellen, werkelt an eigenen Bildschirmtechnologien und Stromversorgungschips. In Sachen Funktechnik beim iPhone läuft ebenfalls seit mehreren Jahren ein entsprechendes Projekt – doch Apple scheint hier nicht so schnell voranzukommen, wie das der Konzern gerne hätte. Das berichtet der IT-Fachdienst The Information unter Berufung auf mit den Vorgängen vertraute Kreise.

Demnach ist einer der Gründe, warum Apple seinen weltweit ausgetragenen Lizenzstreit mit Qualcomm außergerichtlich – und für den Konzern teuer – beigelegt hat, die Tatsache, dass Apple-eigene Modems fürs iPhone wohl nicht vor 2025 fertig werden. Apples aktueller Partner Intel baut keine 5G-Funkchips mehr.

Schon 2017 gab es laut dem Bericht technische Probleme mit Intels Modems, was einen wichtigen Hardware-Manager zu der Aussage brachte, bei Apple selbst würde so etwas nicht zugelassen. Nun sollen ab dem kommenden Jahr Qualcomm-5G-Chips im iPhone stecken. Die erste mögliche Deadline für eigene 5G-Modems von Apple sei 2021, doch die sei nicht zu erreichen.

Apple erzähle Bewerbern, die sich für die Funkabteilung interessierten, dass das erste eigene Apple-Modem nicht vor 2025 fertig sei. Angeblich liegt eine "lange und schmerzhafte Trennung" von Intel hinter Apple, deren Auswirkungen noch Jahre spürbar sein könnten.

Zwischenzeitlich gab es Spekulationen, laut denen Apple plante, Intels Modemabteilung einfach zu kaufen. Bei dem Chipriesen heißt es, es gebe für die Abteilung mit ihrer "einzigartigen" 5G-Technik viele Interessenten – obwohl es ja besagten Chip noch gar nicht gibt.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple iPhone XR  64GB schwarz

iPhone XR

Apple iPhone XS  64GB grau

iPhone XS

Apple iPhone XS Max  64GB grau

iPhone XS Max

Weitere Angebote für Apple iPhone XR 64GB schwarz im Heise‑Preisvergleich

(bsc)