Menü
Mac & i

iPhone: Auch Foxconn will in Indien produzieren

Apple verringert die Abhängigkeit vom Standort China: Foxconn beginnt bald mit der iPhone-Massenfertigung in Indien.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 17 Beiträge

Apple-Chef Tim Cook auf einer Indien-Reise im Jahr 2016 – der dortige, riesige Smartphone-Markt könnte dem Konzern weiteres Wachstum bringen.

(Bild: dpa, Divyakant Solanki)

Apples wichtigster Auftragsfertiger wird die iPhone-Endmontage künftig auch in Indien durchführen, wie Foxconn-Gründer Terry Gou Medienberichten zufolge auf einer Veranstaltung in Taipei bestätigte. Der Schritt wird seit längerem erwartet: Aufgrund der Spannungen zwischen USA und China will Apple die Abhängigkeit von dem Standort China verringern, an dem bislang ein Großteil der iPhones gefertigt wird.

Vorausgehenden Berichten zufolge will Foxconn zu Beginn das iPhone X in Indien produzieren, bald aber auch schon neuere Topmodelle hinzunehmen – die Fertigung erfolgt wohl in einem Werk in der Nähe der Millionenstadt Chennai. Apples iPhone-Flaggschiff aus dem Jahr 2017 wird in Europa und USA nur noch durch Dritthändler vertrieben, Apple selbst führt das Modell nicht mehr, es wurde durch den Nachfolger iPhone XS abgelöst – und das etwas billigere iPhone XR, das allerdings ohne OLED-Display und Dual-Kamera-System auskommen muss.

Foxconn ist Apples größter Auftragsfertiger – bislang wurden die Geräte fast ausschließlich in China produziert.

(Bild: dpa, David Chang)

Die iPhone-Massenproduktion in Indien läuft bei Foxconn laut Gou noch 2019 an, wie die South China Morning Post berichtet.

Man werde künftig eine wichtige Rolle im indischen Smartphone-Markt spielen. Inwiefern die dort produzierten Geräte auch für den internationalen Handel gedacht sind, bleibt offen. Vermutlich dürften iPhones mit dem Aufdruck "Assembled in India" anfangs nur vor Ort vertrieben werden.

Eine Produktion in Indien ermöglicht Apple, hohe Zölle bei der Einfuhr der Geräte zu vermeiden und diese so lokal günstiger anzubieten. Indien gilt inzwischen als der zweitgrößte Smartphone-Markt der Welt, in den auch Apple große Hoffnungen setzt – bislang mit den hochpreisigen Modellen aber Analysten zufolge kaum Fuß fassen konnte. Auch um eigene Ladengeschäfte dort öffnen zu können, muss Apple Hardware in Indien produzieren.

iPhones werden bereits seit knapp zwei Jahren in Indien von Wistron für Apple produziert, allerdings bisher nur in geringem Umfang und nur ältere Modelle wie iPhone SE, iPhone 6s und iPhone 7. Neben China und Indien fertigt Apple auch in Brasilien iPhones, die nur für den lokalen Markt gedacht sind.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple iPhone X  64GB grau

iPhone X

Apple iPhone XR  64GB schwarz

iPhone XR

Apple iPhone XS  64GB grau

iPhone XS

Apple iPhone XS Max 512GB gold

iPhone XS Max

Weitere Angebote für Apple iPhone X 64GB grau im Heise‑Preisvergleich

(lbe)