Menü
Mac & i

iPhone-Netzbetreiber-Update soll Probleme mit O2 ausräumen

Apple liefert neue Netzbetreibereinstellungen für O2-Kunden aus, die auch eine gekappte Mobilfunkverbindung der Apple Watch reparieren.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 5 Beiträge
Apple Watch

Mit den neuen Netzbetreibereinstellungen soll die Apple Watch wieder ins O2-Netz kommen.

(Bild: dpa, Marcio Jose Sanchez)

Für Kunden des Mobilfunkanbieters O2 stehen neue Netzbetreibereinstellungen auf dem iPhone zum Download bereit. Apple liefert nun Version 35.3 aus, nachdem es zuvor im Zusammenspiel mit iOS 12.1.4 zu Problemen kam.

Nach Installation der neuen Fassung soll der wiederkehrende Warnhinweis nicht länger erscheinen, der auf ein angeblich vorliegendes Netzbetreiber-Update verweist, wie Telefonica O2 gegenüber Mac & i mitteilte. Zudem werden die damit einhergehenden Mobilfunkprobleme der Apple Watch ausgeräumt: Mit der neuen Version seien die Funktionen der Smartwatch wieder gegeben, erklärt der Netzbetreiber.

Die aktualisierte Fassung der Netzbetreibereinstellungen lässt sich direkt auf dem iPhone beziehen: Dafür muss man die iOS-Einstellungen unter "Allgemein" und dann den Abschnitt "Info" öffnen, daraufhin sollte ein automatisch erscheinender Hinweisdialog die Installation des Netzbetreiber-Updates erlauben. Nach erfolgreichem Einspielen der Aktualisierung taucht in der Info-Ansicht unter "Netzbetreiber" entsprechend "o2-de 35.3" auf.

Leserberichten zufolge wird die Netzverbindung der Apple Watch durch die neue Fassung der Netzbetreibereinstellungen wieder automatisch aktiviert, Nutzer können dies in der Watch-App prüfen. Sollte dies nicht der Fall sein, kann über die O2-App oder den Kundenservice des Netzbetreibers ein neues eSIM-Profil beantragt werden, um die in der Smartwatch fest integrierte eSIM wieder zu aktivieren.

Nach der Installation von iOS 12.1.4 stießen O2-Nutzer auf Probleme mit einem am vergangenen Freitag freigegebenen Netzbetreiber-Update: Statt die Netzbetreibereinstellungen zu aktualisieren, führte das iPhone offenbar ein Downgrade durch – mit erheblichen Nebenwirkungen: Die mit dem iPhone eingerichtete Apple Watch LTE konnte daraufhin keine Verbindung mehr in das Mobilfunknetz von O2 aufbauen. Nutzer konnten das Problem teils ausräumen, indem das Update der Netzbetreibereinstellungen über iTunes statt direkt auf dem iPhone bezogen wurde. (lbe)