Menü
Mac & i

iPhone-Notruf zu leicht auslösbar: Apple-Reparaturzentrum flutet Leitstelle

Zum Ärger der örtlichen Polizei setzt ein kalifornisches Apple-Reparaturzentrum täglich eine zweistellige Zahl an versehentlichen Notrufen ab – seit Monaten. Viele iPhones verfügen über eine SOS-Funktion, der Hersteller will der Sache auf den Grund gehen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 5 Beiträge
Notruf SOS

Per Tastendruck setzen iPhone und Apple Watch einen Notruf ab – nach kurzem Countdown.

Die Notruffunktion von iPhone und Apple Watch sorgt erneut für Ärger: Zwei Rettungsleitstellen im US-Bundesstaat Kalifornien haben seit vergangenem Oktober rund 1600 versehentliche Notrufe verzeichnet, die alle von einer örtlichen Apple-Einrichtung in Elk Grove ausgehen, wie der Lokalsender CBS13 berichtet. Dort führe der iPhone-Hersteller Reparaturen und Aufbereitungen durch.

Dies könne bei echten Notfällen "erheblich beeinträchtigen" beklagt die örtliche Polizei, weil der zuständige Mitarbeiter in der Leitstelle einen laufenden echten Notruf unter Umständen erst in die Warteschleife schicken muss, um den weiteren Notruf entgegenzunehmen – dabei gehe wertvolle Zeit verloren. An jedem Tag würden allein rund zwanzig falsche 911-Anrufe aus dem Reparaturzentrum eingehen, so die lokale Polizeibehörde. Meistens melde sich der Anrufer dann gar nicht, manchmal seien noch Techniker im Hintergrund bei der Arbeit zu hören.

Auf iPhone X und iPhone 8 gibt es gleich zwei Tastenkombinationen, die einen Notruf auslösen.

Der Grund für die Masse an falschen Notrufen aus dem Apple-Reparaturzentrum bleibt vorerst unklar.

Man nehme die Angelegenheit ernst und arbeite mit der örtlichen Strafverfolgungsbehörde zusammen, um die Ursache herauszufinden, teilte Apple in einer Stellungnahme gegenüber dem Lokalsender mit – man wolle sicherstellen, dass dies sich nicht fortsetzt.

Die leicht auszulösende SOS-Funktion auf iPhone und Apple Watch hat Nutzerberichten zufolge in Notfällen ihre Funktion schon zuverlässig erfüllt – und womöglich Leben gerettet. Zugleich gibt es seit der Systemintegration von “Notruf SOS” auf dem iPhone eine wachsende Zahl an Berichten über Fehlalarme: Nach der Freigabe von iOS 11 wurde die Polizei Toronto von Testanrufen überschwemmt und bat Nutzer eindringlich, die Funktion nicht einfach so auszuprobieren. Durch eine zusätzliche Tastenkombination lässt sich der Notruf auf iPhone X und iPhone 8 besonders leicht auslösen – das kann unter Umständen selbst in der Hosentasche passieren.

Lesen Sie auch: