Menü

iPhone: "Optimiertes Laden" nur daheim

Apple hat eine Funktion in iOS 13 eingebaut, die die restlichen 20 Prozent Akkukapazität erst vor dem Aufstehen des Nutzers befüllt. Das kann Ärger machen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 11 Beiträge

Apple will, dass Akkus mit dem iOS-13-Feature länger leben.

(Bild: iFixIt)

Von

Die Idee klingt zunächst gut: Seit Einführung der letzten großen neuen Version von Apples Mobilbetriebssystem kann ein iPhone lernen, wie der Nutzer es verwendet – und daraufhin die Akkuladestrategie anpassen. "Mit iOS 13 und neuer merkt sich das iPhone, in welchem Rhythmus du es auflädst, um die Lebensdauer der Batterie zu verbessern", schreibt Apple dazu in einem in dieser Woche in deutscher Sprache publizierten Supportdokument.

Dabei speichert das Gerät, wann ein Nutzer üblicherweise aufsteht. "Wenn die Funktion aktiviert ist, verzögert das iPhone in bestimmten Situationen den Ladevorgang über 80 Prozent hinaus." Erst kurz vor dem Tagesstart sollen dann die restlichen 20 Prozent aufgefüllt werden. Das Problem: Ist das "optimierte Laden" aktiv und man verlegt seine Aufstehszeit nach vorne, kommt es vor, dass das Gerät am Morgen nur bis 80 Prozent aufgeladen ist – weil das iPhone nichts von einem früheren Aufstehen weiß. Hat man einen langen Nutzungstag vor sich, kann das bedeuten, dass das iPhone bereits am Nachmittag leer ist.

Immerhin ist iOS 13 so intelligent, Termine mit einzuberechnen – beispielsweise, wenn ein früher Flug im Kalender steht. "Der Algorithmus zielt darauf ab, sicherzustellen, dass dein iPhone noch vollständig geladen ist, wenn es von der Stromquelle getrennt wird", so Apple. iOS setze dazu maschinelles Lernen ein.

Weiterhin ist das "optimierte Laden" nur an bestimmten Orten aktiv. Es ist nur an Orten aktiv, die der Nutzer am häufigsten besucht, "wie zu Hause und am Arbeitsplatz", so Apple. Die Funktion werde nicht aktiviert, wenn "dein Nutzungsverhalten variabler ist, beispielsweise wenn du auf Reisen bist". Ortungsdienste müssen daher in den Systemeinstellungen aktiv sein, damit "optimiertes Laden" funktioniert – neben dem Hauptschalter auch unter "Systemanpassung" sowie bei den "wichtigen Orten". Apple zufolge werden keine der für diese Funktion verwendeten Standortinformationen an das Unternehmen gesendet.

Das "optimierte Laden der Batterie" lässt sich laut Apple jederzeit abschalten – es ist nach dem Update auf iOS 13 oder neuer allerdings standardmäßig aktiviert, was vielen Nutzern nicht aufgefallen sein dürfte. Der Schalter findet sich unter "Einstellungen", "Batterie" und "Batteriezustand".

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple iPhone 11 128GB schwarz

iPhone 11

Apple iPhone 11 Pro 256GB space grey

iPhone 11 Pro

Apple iPhone 11 Pro Max 512GB midnight green

iPhone 11 Pro Max

Apple iPhone XR 128GB schwarz

iPhone XR

Apple iPhone 8 128GB grau

iPhone 8

Weitere Angebote für Apple iPhone 11 128GB schwarz im Heise‑Preisvergleich

(bsc)