iPhone SE 2: Apple bringt Einstiegs-iPhone angeblich 2020 zurück

Ein billigeres iPhone soll rückläufige Verkäufe der über 1000 Euro teuren Flaggschiffe wettmachen, heißt es. Der Nachfolger des SE erhalte ein größeres Display.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 81 Beiträge
iPhone SE

So mancher Nutzer trauert dem kompakten (und vergleichsweise billigen) iPhone SE nach.

(Bild: Apple)

Von
  • Leo Becker

Apple plant, im kommenden Frühjahr ein billigeres iPhone einführen: Das Einstiegsmodell werde als Nachfolger des vom Markt genommenen iPhone SE gesehen, wie die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen berichtet – es solle die zuletzt rückläufigen iPhone-Verkäufe wieder ankurbeln, besonders in preissensitiven Märkten.

Im Unterschied zum sehr kompakten Vorgänger mit 4"-Display werde sich das "iPhone SE 2" von der Größe her aber am klassischen 4,7"-iPhone orientieren, schreibt Nikkei unter Verweis auf drei Quellen. Das neue Einstiegsmodell werde viele der Komponenten der 2019er iPhones erhalten, aber weiterhin auf LCD-Technik setzen, um Kosten zu sparen. Zum geplanten Preispunkt und Namen liegen noch keine Details vor, merkt die Wirtschaftszeitung an. Ob das nun für 2020 geplante Einstiegs-iPhone noch den klassischen Home-Button beibehält oder auf ein vollflächiges Display setzt, bleibt offen.

Spekulationen über ein iPhone SE 2 mit 4,7"-Display gibt es seit längerem. Im vergangenen Jahr deutete sogar Apples Entwicklungsumgebung Xcode darauf hin, dass der Hersteller an einem derartigen Gerät arbeitete – damals als Billig-iPhone auf Basis des iPhone 7. Auf den Markt kam ein derartiges Modell bislang nicht.

iPhone SE (März 2016) (12 Bilder)

iPhone SE

Das im März 2016 eingeführte 4-Zoll-iPhone trägt den Namenszusatz SE.

Das für rund 300 Euro erhältliche iPhone SE hat Apple im vergangenen Jahr bei der Einführung von iPhone XR, XS und XS Max aus dem Programm gestrichen, die preislich von 850 Euro bis 1650 Euro liegen. Der Konzern verkauft aber stets auch Vorjahresmodelle als etwas günstigere Neugeräte weiter, so wird derzeit auch das inzwischen drei Jahre alte iPhone 7 von Apple noch angeboten. Marktforscher schätzen, dass Apple rund 40 Millionen Stück des 2016 eingeführten iPhone SE verkauft hat. Das Modell war anfangs nur schwer erhältlich, Apple wurde offensichtlich von der Nachfrage überrascht.

Ebenfalls interessant:

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple iPhone 7  32GB schwarz

iPhone 7

Apple iPhone 8 Plus  64GB rot

iPhone 8 Plus

Apple iPhone XR  64GB schwarz

iPhone XR

Apple iPhone XS Max 512GB gold

iPhone XS Max

Weitere Angebote für Apple iPhone 7 32GB schwarz im Heise‑Preisvergleich

(lbe)