Menü
Mac & i

iPhone SE 2 für Anfang 2018 erwartet

Neben neuen iPhone-Modellen mit größeren Bildschirmen will Apple einem Bericht zufolge 2018 auch ein neues Kompaktgerät veröffentlichen, das das bald zwei Jahre alte iPhone SE mit 4-Zoll-Display ablöst.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 7 Beiträge
iPhone SE

Während die teuren iPhones immer größer werden, beharrt das iPhone SE auf dem alten 4-Zoll-Formfaktor.

(Bild: Apple)

Apple bereitet offenbar die Einführung eines “iPhone SE 2” im ersten Halbjahr 2018 vor. Die Produktion übernehme wieder der Auftragsfertiger Wistron – und zwar exklusiv, wie der China Economic News Service berichtet. Wistron baut bereits das derzeit erhältliche 4-Zoll-iPhone und will die Produktion der Modellreihe wohl verstärkt nach Indien verlagern, dort werden inzwischen bereits erste Geräte gefertigt.

Schon seit Sommer wird vermutet, dass Apple demnächst eine zweite Generation des iPhone SE einführen will. Möglicherweise erfolgt der Verkaufsstart im März 2018, zwei Jahre nach der Einführung der neuen 4-Zoll-Modellreihe im Jahr 2016. Das kompakte und vergleichsweise günstige iPhone setzt auf den beliebten Formfaktor des iPhone 5/5s, beinhaltet aber Komponenten aus neueren iPhones bis hin zum A9-Chip des iPhone 6s.

Apple wurde nach der Einführung von der Nachfrage überrascht und konnte das neue Modell über Monate nur schlecht liefern.

Konkrete Details zu den Spezifikationen des iPhone SE sind bislang nicht durchgesickert, ein schnellerer A10-Chip mit mehr Arbeitsspeicher sowie verbesserte Kameras sind aber zu erwarten. Spekulationen zufolge ist auch eine Überarbeitung des Gehäuses mit “minimal dünneren seitlichen Rändern” neben dem Bildschirm angedacht, der Bildschirm werde dadurch mit einer Diagonale zwischen 4 und 4,2 Zoll etwas größer, hieß es im August. Ein nahezu randloses Display bleibt vorerst wohl dem iPhone X vorbehalten, dürfte im nächsten Herbst aber auch im Nachfolger des iPhone 8 anzutreffen sein.

2017 hat Apple lediglich die Speicherplatzkonfigurationen des iPhone SE verändert, ansonsten aber keine Erneuerung durchgeführt. Der Modellreihe fehlen wichtige Funktionen wie 3D Touch. Das 4”-iPhone wird inzwischen in einer 32-GByte- und einer 128-GByte-Variante verkauft statt mit 16 GByte und 64 GByte Speicherplatz zur Einführung. In Deutschland ist das iPhone SE gewöhnlich für rund 320 Euro im Handel zu finden.

iPhone SE (März 2016) (12 Bilder)

iPhone SE

Das im März 2016 eingeführte 4-Zoll-iPhone trägt den Namenszusatz SE.

(lbe)