Menü
Mac & i

iPhone X: Nutzer starten versehentlich Notrufe

Eine "Autocall"-Funktion erlaubt es, Hilfe bereits durch Drücken von zwei Knöpfen zu holen. Zum Glück gibt es vorher einen Countdown.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 28 Beiträge

Die Notruffunktion kam mit iOS 11 hinzu.

Besitzer des iPhone X sollten beim Ausprobieren ihres Geräts vermeiden, versehentlich einen Notruf auszulösen. Apple hat die Funktion auf dem Homebutton-losen Smartphone auf das Drücken zweier Knöpfe gleichzeitig gelegt. Das "Auto Call"-Feature für Notfälle ist standardmäßig aktiv und dient (eigentlich) der Sicherheit.

Um die Notrufnummer – erwünscht – anzuklingeln, muss der Nutzer den rechten Knopf, der nun "Seitenknopf" heißt und hauptsächlich für das Aufwecken und Schlafenlegen des Gerätes gedacht ist, zusammen mit einer der links angebrachten Lautstärketasten – egal welche – gedrückt halten. Lässt man die Tastenkombination nicht los, startet ein Countdown, der von 3 herunterzählt. Parallel ertönt ein Warnton. Wer nun immer noch drückt, wählt ohne weitere Nachfrage den Notruf an.

Auslösen lässt sich die Funktion auch, wenn man nur die Lautstärke erhöhen oder senken möchte, gleichzeitig aber versehentlich die Seitentaste gedrückt hält. Letztere ist beim iPhone X größer geworden als bei seinen Vorgängern, was Fehlgriffe erleichtert. Der Countdown-Klang ist allerdings standardmäßig so laut, dass er dem Nutzer eigentlich nicht entgehen kann – er muss nur wissen, wie er zu reagieren hat: einfach die Knöpfe loslassen, schon hört das Herunterzählen auf.

Die Notruf- oder auch SOS-Funktion, die Apple in iOS 11 auch für ältere iPhone-Modelle eingeführt hat, machte insgesamt Probleme. So meldete etwa die Polizei im kanadischen Toronto nach der Freigabe des Updates ein verstärktes Aufkommen von "Testanrufen".

Auf iPhones bis hin zum iPhone 7 muss dafür die Standby-Taste fünfmal in Folge gedrückt werden und der Nutzer dann mit dem Finger über einen Schieberegler streichen – nach einem kurzen Countdown erfolgt der Anruf. Nicht unproblematisch ist auch, dass Apple je nach Gerät die Tastenfunktionen anders belegt: Beim iPhone X wird der Seitenknopf so beispielsweise unter anderem zum Autorisieren von Apple-Pay-Zahlungen verwendet. (bsc)