zurück zum Artikel

iPhone X Plus: iOS-12-Testläufe verraten Bildschirmauflösung

iPhone

Das iPhone X dürfte im Herbst einen großen Bruder bekommen.

(Bild: dpa, Charles Rex Arbogast/AP)

Zu dem erwarteten 6,5”-iPhone sind neue Details durchgedrungen, die Apple durch Testläufe wohl unabsichtlich preisgegeben hat.

Das für September erwartete große iPhone X Plus [1] setzt offenbar auf eine Display-Auflösung von 2688 × 1242 Pixel. Dies deutet eine Auswertung von Server-Logs an, die Zugriffe durch iOS 12 schon vor der Betaveröffentlichung des System-Updates auf der Entwicklerkonferenz WWDC protokolliert haben.

Die von BGR veröffentlichten Daten [2], die den Zeitraum von Ende Februar bis Ende Mai umfassen, enthalten eine Reihe von iOS-12-Geräten, die ihre Bildschirmgröße in Punkten (Points) aufführen. Sämtliche der dort zu sehenden Werte passen zu bestehender Hardware – mit einer Ausnahme: Ein Gerät übermittle seine Bildschirmgröße als 414 x 896 Punkte. Falls Apple beim größeren iPhone X Plus auf den gleichen dreifachen Skalierungsfaktor wie beim iPhone X setzt, kommt man so auf die Auflösung von 2688 × 1242 Pixel.

iOS 12 sei mit dieser Auflösung "ziemlich glücklich", merkt der Entwickler Steve Troughton-Smith an, er hat zwei passende Screenshots aus dem iOS-Simulator veröffentlicht. Bei einer Auflösung von 2688 × 1242 des erwarteten 6,5”-iPhones entspricht die Pixeldichte mit 456 ppi ziemlich genau dem bekannten iPhone X mit seinem “Super Retina Display”.

Das Gehäuse des iPhone X Plus dürfte nicht viel größer als das der bisherigen Plus-Modelle [3] mit 5,5”-Bildschirm ausfallen – durch den Wegfall des Home-Buttons bleibt mehr Platz für ein länglicheres Display. Um wie viel das iPhone X Plus schwerer wird als das iPhone 8 Plus, bleibt vorerst offen.

Analysten spekulieren, Apple könne die Preise der neuen, für September 2018 erwarteten iPhones nach unten anpassen [4]: Das große 6,5”-iPhone könnte dann zum Preis des jetzigen iPhone X rund um 1000 Dollar eingeführt werden. Einem vorausgehenden Bericht zufolge, erwägt Apple für das iPhone X Plus erstmals eine Dual-SIM-Lösung – also die Option, zwei SIM-Karten verwenden zu können ohne diese von Hand wechseln zu müssen. (lbe [5])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-4074661

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/iPhone-X-Plus-Co-Neue-Geruechte-zu-Groesse-der-2018er-iPhones-4044965.html
[2] http://bgr.com/2018/06/07/iphone-x-plus-release-date-ios-12-leaks-size/
[3] https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/iPhone-X-Plus-Co-Neue-Geruechte-zu-Groesse-der-2018er-iPhones-4044965.html
[4] https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/iPhone-X-2018-Neue-Spekulationen-ueber-niedrigeren-Preis-4068063.html
[5] mailto:lbe@heise.de