Menü
Mac & i

iPhone X und AirPods bei Metro im Abverkauf

Der Großhändler bietet das teure iPhone-Spitzenmodell in seinen Märkten vorübergehend vertragsfrei zu einem reduzierten Preis an – ebenso wie Apples Funk-Ohrstöpsel.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 15 Beiträge
iPhone X

Das iPhone X hat die Hälfte des üblichen Lebenszyklus fast erreicht.

(Bild: dpa, Marcio Jose Sanchez)

In den hauseigenen Märkten bietet die Großhandelskette Metro das iPhone X derzeit deutlich unter Apples Preis feil: Die Modellvariante in Grau mit 64 GByte Speicherplatz wird ohne Laufzeitvertrag für knapp 1000 Euro gehandelt, wie aus dem Prospekt des Händlers hervorgeht. Das Angebot liegt 150 Euro unter dem vom Hersteller vorgegebenen Preis von knapp 1150 Euro – und unterbietet auch den von vielen anderen Händlern veranschlagten iPhone-X-Preis (ab 839,90 €).

Zusätzlich bewirbt die Metro-Kette Apples AirPods (ab 149 €), die vorübergehend für knapp 155 Euro dort erhältlich sind statt für Apples Preis von knapp 180 Euro. Die Funk-Kopfhörer gab es vereinzelt schon in Verkaufsaktionen für rund 140 Euro, derzeit liegt das Metro-Angebot aber weit vorne im Vergleich mit den Preisen anderer Händler. Die Metro-Aktion für iPhone X und AirPods läuft bis zum 21. März.

Kein "wilder Deal" aber ein solides Angebot: Das iPhone X im Abverkauf.

iPhone-Verkaufsaktionen im Handel sind eine Seltenheit, besonders für Apples Flaggschiffmodelle.

Eine Abverkaufsaktion des iPhone 7 bei der Supermarktkette Rewe im vergangenen Jahr führte zu chaotischen Zuständen – und endete innerhalb weniger Stunden.

Das iPhone X hat die Hälfte des Lebenszyklus fast hinter sich: Apple dürfte wie gewohnt im September neue Modelle vorstellen, neben der zweiten Generation des iPhone X mit 5,8-Zoll-Display wird auch ein größeres und noch teureres iPhone X Plus mit 6,5”-OLED-Bildschirm erwartet – sowie ein neues 6,1-Zoll-iPhone mit Face ID, vollflächigem LC-Display und ohne Home-Button, das die Nachfolge des iPhone 8 antreten dürfte – auch preislich.

Auch bei den AirPods steht eine Aktualisierung an: Die AirPods 2 könnte vorausgehenden Berichten zufolge in der zweiten Jahreshälfte in den Handel kommen und “Hey Siri” unterstützen. Apple hat zudem ein Ladekästchen für die Ohrstöpsel angekündigt, dass sich drahtlos mit Strom versorgen lässt – statt über ein Lightning-Kabel.

Lesen Sie auch:

(lbe)